Nikolas-Sermpezis-vs

U16 in Triest mit Platz sechs und vielen Erfahrungen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die U16 der Bayern-Basketballer nahm an einem hochkarätig besetzten Turnier im italienischen Triest teil, in der Vorrunde traf man auf Ljubljana, Mailand und dem auch in dieser Altersklasse führenden Nachwuchs von Real Madrid. Die Münchner belegten am Ende Platz sechs.

Im Auftaktspiel gewann der FCBB nach längerem Rückstand gegen Ljubljana aus Slowenien 96:90, Nikolas Sermpezis führte den Sieger in einem offensiv geführten Duell an. Der zweite Gegner Mailand war unbequem zu spielen, die Bayern lagen die gesamte Spielzeit hinten und verloren 67:76. Im letzten Vorrundenspiel gegen ein extrem tief besetztes Real Madrid ließen die Münchner Talente trotz klaren körperlichen Nachteilen nie nach und zeigten trotz einer klaren 42:72-Niederlage die beste Turnierleistung.

Somit ging es am letzten Tag ins Spiel um Platz 5 gegen den FC Barcelona. Hier machte sich die Müdigkeit nach den intensiven Partien bemerkbar, die Spanier gewannen 86:43.

Coach Federico Perego bilanzierte: „Zunächst einmal möchte ich mich bei den Ausrichtern um Boris Vitez und seinem Team von Jadran Basket für eine tolle Organisation bedanken. Wir konnten uns mit den Topteams in Europa messen und hatten so die Chance zu sehen, was man unternehmen muss, um dieses Level zu erreichen. Wir hatten einen sehr schweren Einstieg ins Turnier mit dem ersten Viertel gegen Ljubljana, aber die Jungs haben sie hier über drei Viertel toll zurück gekämpft. Das Spiel gegen Mailand war für uns ein echter Gradmesser was Intensität und das physische Spiel angeht. Im Spiel gegen Real Madrid haben wir eine großartige Einstellung gezeigt und wir haben alles versucht. Im Spiel gegen Barcelona waren wir dann völlig ohne Energie. Das Turnier hat uns ein klares Bild gegeben, was uns aktuell noch fehlt und wie wir täglich arbeiten müssen."

FCBB U16: Nikolas Sermpezis, Timon Gotsis, Robin Kurr, Eduard Rantz, Alexander de Groot, Julian Glenewinkel, Frederik Lyakine, Theo Roesinger, Morris Owusu Boateng, Koray Grenz, Julis Baumer (Ludwigsburg) und Pablo Estelle (Urspring).

Weiter geht es für die U16 am Wochenende mit zwei Partien: Am Freitag (4.11.) kommt Schwabing zum Derby an den FC Bayern Campus, ehe man am Sonntag in Ulm gefordert ist.


Diesen Artikel teilen

Weitere news