präsentiert von
Menü
Matchday Presenter

Die paralympischen Athleten sind Vorbilder - sportlich wie menschlich

Die Paralympics in Rio stehen vor der Tür (07.-18. September 2016 in Rio de Janeiro). Zu diesem Anlass feiert die Allianz mit den Fans des FC Bayern München beim Bundesligastart in der Allianz Arena ein großes paralympisches Fest.

Bereits seit über 10 Jahren engagiert sich die Allianz für den Behindertensport und ist mittlerweile Partner des International Paralmpic Commitee sowie von 14 Landesverbänden, darunter des Deutschen Behindertensportverbands.

„Was paralympische Sportler leisten ist unglaublich. Das verdient allergrößten Respekt!“ sagt Manuel Neuer. Karl-Heinz Rummenigge erklärt: „Der FC Bayern München unterstützt es sehr, dass sich unser Partner Allianz auch um das Thema Behindertensport kümmert. Es wird unseren Fans Spaß machen und sie auch persönlich bereichern.“

Um die Fans für dieses Thema zu sensibilisieren und zu zeigen, wie der Sport Menschen mit und ohne Behinderung vereint, ermöglicht die Allianz Kindern mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung, an diesem Tag kurz vor Anpfiff Hand in Hand mit den Spielern des FC Bayern München ins Stadion einzulaufen.

Und wer selbst ausprobieren möchte, wie es ist, Rollstuhlbasketball oder Blindenfußball zu spielen, kann dies am Freitag, 26. August, auf der Esplanade beim Allianz Stand tun. Stadionsprecher Stephan Lehmann wird Markus Rehm, Weltrekordhalter im Weitsprung, in der Halbzeitpause fragen, wie er sich kurz vor den Spielen in Rio vorbereitet. Und die Geschichten der anderen Sportler kann man im Sonderheft des Allianz Kundenmagazins „1890“ nachlesen, welches im Stadion verteilt wird.

„Was Spitzensportler zeigen, kann andere motivieren. Sie sind inspirierend, sympathisch und starke Charaktere. Die paralympischen Athleten sind Vorbilder - sportlich wie menschlich.“ erklärt Manfred Boschatzke, Leiter des Bereichs Werbung & Sponsoring bei der Allianz Deutschland AG.