präsentiert von
Menü
87:69 gegen Marktheidenfeld

FCB-Basketballer in der Regionalliga angekommen

Die Korbjäger des FC Bayern haben wieder Anschluss ans obere Tabellendrittel der Regionalliga gefunden. Am Samstagabend gewann das Team von Headcoach Georg Kämpf beim TV Marktheidenfeld mit 87:69.

Ungefähr 400 Zuschauer, darunter ca. 30 Bayern-Fans, sahen ein attraktives und faires Basketballspiel in dem die jungen Bayern am Ende verdient als Sieger das Parkett verließen. Vor allem der wieder genesene Christopher Baumer (Verletzung am Sprunggelenk) hatte bei seinem Comeback reichlich Zielwasser getrunken. Mit fünf erfolgreichen Würfen hinter der Dreipunktelinie und insgesamt 24 Punkten avancierte er zum Topscorer des Spiels.

Die Bayern konnten schon im ersten Viertel durch eine konzentrierte Verteidigungsarbeit und gutes Umsetzen der Systeme im Angriff der Partie ihren Stempel aufdrücken. Mit einem beruhigenden 28:16-Polster ging es in die Viertelpause. Diese Führung wurde im weiteren Verlauf des Spieles nie wirklich gefährdet.

„Meine Jungs haben das Spiel über nahezu 40 Minuten kontrolliert und konnten bis auf kleine Aussetzer die Konzentrationsfähigkeit aufrecht erhalten“, sagte Kämpf am Ende der Begegnung. „Nun sind wir in der Regionalliga angekommen.“

Es spielten für die Bayern:
Baumer (24 Punkte; 5 Dreier), Hoffmann (19; 3), Losch (9), Gutt (7), Lang (7), Gotzler (6), Weiß (6), Buchmiller (5), Hübner (4).

Weitere Inhalte