präsentiert von
Menü
Spitzenspiel

Basketballer wollen mit Sieg ins neue Jahr starten

Zum Rückrundenauftakt in der Basketball Regionalliga Südost kommt es im neuen Jahr gleich zu einer Spitzenbegegnung: Die heimstarken Korbjäger des FC Bayern empfangen in der Städtischen Sporthalle an der Säbener Straße den Tabellenführer vom TSV 1860 Ansbach. Waren die Bayern in der Saison 05/06 noch die gejagte Mannschaft, so stehen nun die Ansbach Piranhas vor der schweren Aufgabe, ihre Tabellenführung zu verteidigen.

Denn für das erste Pflichtspiel im Jahr 2007 haben sich die jungen Bayernspieler viel vorgenommen. Besonders an der mentalen Stärke des Teams hat Headcoach Georg Kämpf bis zuletzt stetig gearbeitet. Immerhin können die Bayern trotz des vierten Tabellenplatzes die beste Korbdifferenz der Liga aufweisen. Deutliche Siege und knappe Niederlagen sind charakteristisch für das Auftreten der Bayern Basketballer in der ersten Saisonhälfte.

FCB Cheerdnacer heizen die Stimmung an

Selbst das Hinspiel gegen die Piranhas verloren die Münchner in der Schlussphase nur knapp mit 72:76. Dass der damalige Topscorer Nico Probst wegen einer Achillessehnenverletzung für mehrere Monate ausfällt, hat der Tabellenführer mit nur einer Niederlage beachtlich gut verdaut. Kostyantyn Furmann sorgt unterdessen als viertbester Korbjäger der RLSO für die meisten Punkte in einer insgesamt ausgeglichenen, spielstarken Mannschaft.

Der 12. Spieltag wird auch zeigen, welches Team die einmonatige Spielpause besser genutzt hat. Die Bayern-Truppe wird mit aller Kraft versuchen, die makellose Heimbilanz zu verteidigen. Zur besonderen Unterstützung der Mannschaft werden am Sonntag auch die FC Bayern Cheerdancer für gute Stimmung in der Halle sorgen.

Spielbeginn ist am Sonntag, 07.01.2007 um 17 Uhr in der Städtischen Sporthalle an der Säbener Straße.

Weitere Inhalte