präsentiert von
Menü
Cottbus - FCB

Die Stimmen zum Auswärtssieg in der Lausitz

Nach dem 3:0 (2:0)-Sieg bei Energie Cottbus waren die Verantwortlichen und Spieler des FC Bayern natürlich zufrieden. „Die Mannschaft hat heute sehr ordentlich gespielt“, freute sich Uli Hoeneß. Trainer Ottmar Hitzfeld sagte: „Ich bin glücklich, dass wir unsere Fans heute ein bisschen versöhnen konnten.“

Die Stimmen im Überblick:

Uli Hoeneß: „Die Mannschaft hat heute sehr ordentlich gespielt, vor allem im spielerischen Bereich. Sie ist viel gelaufen und hat die Cottbuser nicht ins Spiel kommen lassen.“

Ottmar Hitzfeld: „Ich bin glücklich, dass wir unsere Fans heute ein bisschen versöhnen konnten. Wir haben aus einem Guss gespielt. Es ist unser Ziel, dass wir uns ordentlich und anständig aus der Saison verabschieden, dass wir möglichst noch einmal Leistung bringen. Das war heute spielerisch eine sehr gute Leistung, wir haben den Gegner klar beherrscht. Auch in der Defensive ist nichts angebrannt, so dass die Bayern-Fans zufrieden sein können.“

Mark van Bommel: „Man hat heute gesehen, dass wir guten Fußball spielen können - aber wir haben das in dieser Saison nicht oft gezeigt. Deswegen sind wir auch so viele Punkte hinten.“

Petrik Sander (Cottbus): „Wir hatten uns das schon ein bisschen anders vorgestellt. Aber wenn das Stadion nach einer 0:3-Niederlage feiert, dann muss vorher etwas Besonderes geschehen sein. Die Mannschaft hat sich das in den 31 Spielen zuvor erarbeitet und kann sich jetzt etwas zurücklehnen und mit den Fans feiern. Gegen eine Mannschaft von Bayern München, die mit fünf, sechs Ausfällen zu kämpfen hatte, hat man unsere Grenzen gesehen.“

Sergiu Radu (Cottbus): „Das tut mir leid für die Zuschauer. Wir haben in unserem letzten Heimspiel keine gute Partie gemacht, aber wir haben unser Saisonziel, den Klassenerhalt, erreicht.“

Weitere Inhalte