präsentiert von
Menü
Inside

Toni trifft für die Geschichtsbücher

Es hat 13 Minuten und ein paar Sekunden gedauert, dann hatte Luca Toni den FC Bayern im ersten Bundesligaspiel der Saison gegen Hansa Rostock in Führung geschossen - und gleich hatte sich der italienische Weltmeister in die Geschichtsbücher des Rekordmeisters eingetragen: mit dem 1.900. Heimtor des FC Bayern in der Bundesliga. Das erste Heimtor hatte fast auf den Tag genau vor 42 Jahren Rainer Ohlhauser erzielt. Am 21. August 1965 traf er beim 2:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt, damals noch im Grünwalder Stadion.

Bundesliga-Debüt für Wagner
Auch für Sandro Wagner war der erste Bundesligaspieltag der Saison 2007/08 ein ganz besonderer. Der 19-Jährige feierte sein Bundesliga-Debüt. In der 87. Minute wurde er für Miroslav Klose eingewechselt - sicherlich auch eine Belohnung für Wagners Einsatz in den letzten Wochen. Nach den Verletzungen von Jan Schlaudraff, Lukas Podolski und Luca Toni half der Amateure-Angreifer bei den Profis aus und hatte auch Anteil am Ligapokal-Sieg des FC Bayern. Im Halbfinalspiel beim VfB Stuttgart erzielte er den 2:0-Siegtreffer.

Santa Cruz trifft bei Blackburn-Sieg
Erstes Spiel, erstes Tor. Besser hätte der Einstand von Roque Santa Cruz bei seinem neuen Verein Blackburn Rovers nicht laufen können. Am ersten Spieltag der neuen Premier-League-Saison traf der Paraguayer beim 2:1 (0:1)-Erfolg seines Teams beim FC Middlesbrough zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Stewart Downing hatte Boro in der 31. Minute in Führung gebracht, doch Santa Cruz (62.) und Matt Derbyshire (79.) drehten die Partie zugunsten der Mannschaft des früheren FCB-Profis Mark Hughes.

Weitere Inhalte