präsentiert von
Menü
Inside

Pokal-Auslosung am Donnerstagabend

Nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Achtelfinale wartet der FC Bayern nun gespannt auf den Gegner für die nächste Runde. Die Auslosung findet am Donnerstagabend im ZDF im Rahmen der Übertragung des Frauen-Länderspiels Niederlande gegen Deutschland statt (Sendebeginn 19.25 Uhr). Als „Glücksfee“ agieren Hans-Dieter Flick und Nationalspielern Renate Lingor fungieren. „Wir hoffen auf ein Heimspiel. Gegen wen, ist egal“, sagte Mark van Bommel. Anstoß für das DFB-Pokal-Achtelfinale ist am 29. und 30. Januar 2008.

Bayern scouten schon für nächste Saison
Der große Umbruch beim FC Bayern ist gerade einmal ein paar Monate her, die neue Mannschaft feiert gerade erste Erfolge - doch die Verantwortlichen beim Rekordmeister stecken bereits mitten in den Personalplanungen für die neue Saison. Das erzählte FCB-Berater Paul Breitner in einem Interview mit dem „Bayern-Magazin“. Bereits seit Saisonbeginn laufe die Planung für die Saison 2008/09, berichtete der 56-Jährige, der erst vergangene Woche in Südamerika unterwegs war. „Mit den acht Einkäufen wurde eine wunderbare Basis geschaffen“, so Breitern, „aber jetzt muss es darum gehen, dieses Team punktuell noch zu ergänzen und zu verfeinern. Dem ersten Schritt muss ein zweiter und dritter folgen, sonst wären die großen Mühen vom vergangenen Frühjahr ja umsonst gewesen.“

Ribéry & Co. schwitzen fürs Comeback
Beim DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach konnte Franck Ribéry erneut nicht mitwirken, doch der Franzose arbeitete auch am Mittwoch eifrig an seinem Comeback. Schon am Vormittag absolviert er angeleitet von Fitnesstrainer Zvonko Komes und zusammen mit seinen Landsleuten Willy Sagnol und Valérien Ismael eine Reha-Einheit an der Säbener Straße. Das Frankreich-Trio schwitzte an mehreren Stationen mit Hütchen, Stangen, Mini-Hürden und Gummiseil. Allez les Bleus!

Lucio für Brasilien
Mit Lucio vom FC Bayern geht Brasilien in die nächsten Spiele der WM-Qualifikation. Nationaltrainer Carlos Dunga berief den Innenverteidiger des FC Bayern und Kapitän der „Selecao“ in seinen Kader für die Partien in Peru am 18. November und gegen Uruguay drei Tage später. Insgesamt zählen sechs Bundesligaprofis zum brasilianischen Aufgebot.

Weitere Inhalte