präsentiert von
Menü
Neues aus dem FCB-Lazarett

Sosa feiert Trainings-Comeback

Acht Profis und drei Jugendspieler - diese Mini-Gruppe begrüßte Ottmar Hitzfeld am Mittwochvormittag zum ersten Training in der Länderspielpause. Doch wer glaubt, die Nicht-Nationalspieler des FC Bayern würden in dieser Woche eine ruhige Kugel schieben, der täuscht sich gewaltig.

Während die beiden Torhüter Michael Rensing und Bernd Dreher abseits trainierten, scheuchte Fitnesscoach Zvonko Komes den Rest der Daheimgebliebenen im Gazellenschritt einen Hang hinauf, ließ sie um Stangen sowie über kleine Hürden sprinten und hängte ihnen zum Abschluss auch noch einen Gewichtsschlitten hinten dran.

Comeback von Sosa

Auch wenn diese Fitnessarbeit unangenehm ist, auch wenn die Trainingsgruppe sehr klein ist, einer genoss diese Einheit in vollen Zügen: José Ernesto Sosa. Nach fünf Wochen Pause wegen einer Operation am rechten Sprunggelenk, wo freie Gelenkteile entfernt wurden, nahm der 22-Jährige erstmals wieder am Mannschaftstraining teil. „Vielleicht wird er schon zum Bochum-Spiel ein Thema, spätestens aber zum Dortmund-Spiel“, rechnet Ottmar Hitzfeld mit einem baldigen Comeback des Argentiniers im FCB-Trikot.

Auch Miroslav Klose (Wadenbeinköpfchen) dürfte bis dahin wieder einsatzfähig sein. „Ich hoffe, dass er nächste Woche wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Das wäre optimal“, meinte Hitzfeld. Am Mittwochnachmittag stieg Klose, der laut Hitzfeld noch an einem Knochen-Ödem laboriert, zumindest schon einmal ins Lauftraining ein.

Zé Roberto fehlt, Kahn zurück

Eine kurze Pause muss derzeit Zé Roberto einlegen. Der Brasilianer meldete sich am Mittwochmorgen mit einer Grippe ab. Dafür ließ sich Oliver Kahn erstmals nach seiner Operation in den USA wieder an der Säbener Straße blicken. Am rechten Ellenbogen trug er zwar noch einen dicken Verband, aber laut Hitzfeld verlief die Operation „optimal“. Mit dem Comeback des FCB-Kapitäns ist Anfang November zu rechnen.

Etwa zur gleichen Zeit dürfte auch Philipp Lahm (Innenbanddehnung im Knie) wieder einsatzfähig sein. „Ich schätze, dass er in zwei, drei Wochen wieder spielen kann“, sagte Hitzfeld, der seit Anfang September auf den Außenverteidiger verzichten muss. Wann Lahms Abwehrkollege Willy Sagnol (Knie-OP) wieder fit ist, bleibt hingegen noch offen. Am Mittwoch drehte der Franzose ein paar Runden um den Platz, Hitzfeld sagte: „Für ihn ist es noch ein weiter Weg zum Mannschaftstraining.“

Ismael vor Rückkehr

Schon in etwa einer Woche will hingegen Valérien Ismael wieder mit seinen Teamkameraden auf dem Platz stehen. Dies erzählte der Franzose fcbayern.de. In den letzten Wochen absolvierte er noch einmal ein intensives Muskelaufbautraining an seinem lange verletzten Bein. Jetzt scheint er endgültig fit zu sein für eine dauerhafte Rückkehr auf den Rasen.

Für fcbayern.de berichtet: Nikolaus Heindl

Weitere Inhalte