präsentiert von
Menü
Inside

Doppelschicht ohne Zé, Kroos und Sosa

Mit elf Spielern hat der FC Bayern am Dienstagmorgen den Trainingsbetrieb in der Länderspielpause aufgenommen. Neben den drei Torhütern Oliver Kahn, Michael Rensing und Bernd Dreher nahmen auch Christian Lell, Andreas Ottl, Mark van Bommel, Valerien Ismael, Mats Hummels, Jan Schlaudraff, Stephan Fürstner und Willy Sagnol an den beiden Einheiten teil. Zé Roberto dagegen pausierte wegen leichten Rückenbeschwerden, ebenso wie Jungstar Toni Kroos (leichte Grippe) und José Ernesto Sosa, der wegen leichten muskluären Problemen vorsichtshalber aussetzte.

Wolfsburg 'spioniert' an der Säbener
Elf Tage vor dem Bundesligaspiel beim FC Bayern hat der VfL Wolfsburg einen „Spion“ an die Säbener Straße geschickt. Seppo Eichkorn, ehemaliger Co-Trainer des Rekordmeisters und nun Asssitent von Felix Magath bei den Niedersachsen, nutzte die Bundesligapause zur Stippvisite in München. Klar, dass Eichkorn auch seinem ehemaligen Klub und ehemaligen Weggefährten einen kurzen Besuch abstattete. Wichtige Erkenntnisse für das Spiel am 24. November in der Allianz Arena dürfte er indes nicht mitgenommen haben.

Rummenigge für Erhalt der Sportschau
Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat sich auf der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters noch einmal vehement für die zeitnahe Übertragung der Bundesliga im frei empfangbaren Fernsehen und damit für die Erhaltung der „ARD Sportschau“ plädiert. „Ich sage ganz klar, dass ist mit dem FC Bayern München nicht zu machen. Bayern München will, dass seine Fans auch wie bisher die Bundesliga zeitnah im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen bekommen.“

Ehrung für Stoiber
Tolle Auszeichnung für Dr. Edmund Stoiber, den Vorsitzenden des Verwaltungsbeirats des FC Bayern: Auf der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters bekam der ehemalige bayrische Ministerpräsident die „Goldene Ehrennadel mit Brillant“ von Franz Beckenbauer verliehen. Stoiber erhielt diese Auszeichung für seine „besonderen Verdienste um den FC Bayern München im In- und Ausland.“

Weihnachtsfeier gegen Thessaloniki
Großes Dankeschön für die treuen Fans. Wie Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge auf der Jahreshauptversammlung am Montagabend ankündigte, wird es beim letzten Heimspiel des Jahres am 19. Dezember gegen Aris Thessaloniki eine große Weihnachtsfeier für alle Stadionbesucher steigen. „Es wird Glühwein, Plätzchen, ein Feuerwerk und hoffentlich auch ein gutes Ergbnis geben“, sagte Rummenigge. Der FCB möchte sich auf diesem Weg bei seinen Anhängern bedanken, dass auch in diesem Jahr die Allianz Arena weitgehend ausverkauft war.

Spruch des Tages
„Man sieht jeden Dienstag und MIttwoch, dass die Bundesliga danach lechzt, dass der FC Bayern in die Champions League zurückkommt.“
(FCB-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge zur bislang schlechten Bilanz der deutschen Vereine in der europäischen Königsklasse)

Weitere Inhalte