präsentiert von
Menü
Lange Pause droht

Schweinsteiger und Jansen sagen Länderspiele ab

Schlechte Nachrichten für den FC Bayern aus dem Lager der deutschen Nationalmannschaft. Bastian Schweinsteiger und Marcell Jansen werden nicht nur der DFB-Auswahl in den beiden letzten EM-Qualifikationsspielen am Samstag gegen Zypern und vier Tage später gegen Wales fehlen, sondern werden auch dem Rekordmeister vorerst nicht zur Verfügung stehen.

Jansen knickte im Training am Donnerstagmittag beim Abwehrversuch eines Schusses von Roberto Hilbert mit dem rechten Standbein um und blieb am Boden liegen. Noch auf dem Platz wurde dem 22-Jährigen ein Tape-Verband angelegt, direkt im Anschluss ging es zur Untersuchung in die Klinik, wo ein Kapseleinriss sowie der Abriss des vorderen Bandes im rechten Sprunggelenk diagnostiziert wurde.

Fußballjahr für Jansen beendet

Mit einem Gipsverband ausgestattet machte sich der Linksverteidiger anschließend auf die Rückreise nach München, wo er am Freitag mit Vereinsarzt Dr. Müller-Wohlfahrt und der sportlichen Leitung des Rekordmeisters die genaue Vorgehensweise für eine rasche Genesung besprechen wird. Voraussichtlich muss der FCB aber drei bis vier Wochen auf Jansen verzichten, was einem vorzeitigen Ende des Fußballjahres gleichkommt.

Noch offen ist dagegen die Ausfallzeit von Schweinsteiger, der bereits am Mittwochnachmittag wegen einer Schwellung im linken Knie aus dem Trainingsquartier in der Sportschule Barsinghausen abgereist war. Nach seiner Rückkehr nach München begab sich der 47-fache Nationalspieler in die Praxis Müller-Wohlfahrt, wo eine Reizung des Schleimbeutels und der Kapsel am linken Knie attestiert wurde.

Schon Lahm beim DFB-Team verletzt

Ursache der Reizung ist möglicherweise ein Schlag auf das Knie oder eine falsche Bewegung beim Training. „Das Knie ist soweit okay, allerdings sind Kapsel und Schleimhaut entzündet. Ein Einsatz wäre zu unsicher, schließlich geht die Gesundheit des Spielers vor“, sagte DFB-Assistenztrainer Hans-Dieter Flick nach einer Kernspintomographie beim 23 Jahre alten Mittelfeldspieler.

Jansen und Schweinsteiger sind nicht die ersten Profis des Rekordmeisters, die sich in der Vorbereitung auf ein Länderspiel verletzten. Zu Saisonbeginn hatte es bereits Philipp Lahm erwischt, der sich eine Innenbanddehnung im linken Knie zugezogen hatte und daraufhin sechs Wochen pausieren musste.

Weitere Inhalte