präsentiert von
Menü
Toni vor Comeback

Aris Thessaloniki gewinnt Generalprobe

Ottmar Hitzfeld kann aller Voraussicht nach für das entscheidende UEFA-Pokal-Gruppenspiel gegen Aris Saloniki wieder auf mehr Torgefahr mit Weltmeister Luca Toni hoffen. Der beim 0:0 in Berlin wegen einer Oberschenkelverhärtung fehlende Italiener nahm am Sonntag in München wieder am Training des Rekordmeisters teil. Auch Abwehrspieler Willy Sagnol hat seine Rückenprellung überwunden.

„Ich hoffe, dass Luca spielen kann“, sagte Hitzfeld. Die Bayern dürfen das Heimspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) in der noch nicht ganz ausverkauften Allianz Arena gegen Saloniki nicht verlieren, wenn sie weiterkommen wollen. Bei einem Sieg würden sie als Gruppenerster in die nächste K.o.-Runde einziehen.

Erster Ligasieg für Aris nach 3 Niederlagen

Mittelfeldspieler Mark van Bommel legte am Sonntag wegen einer Prellung zwar eine Trainingspause ein, sein Einsatz soll aber nicht gefährdet sein. Im Tor wird nach seiner Suspendierung gegen Hertha wieder Oliver Kahn stehen, wie Hitzfeld bekräftigte.

Im Gegensatz zum FC Bayern hat Aris Thessaloniki die Generalprobe für das Gruppen-Finale gewonnen. Der dreimalige griechische Meister gewann am Samstag sein Heimspiel gegen AO Xanthi durch Tore von Nacho Garcia (63.) und Felipe Sanchon (87.) mit 2:0 (0:0) und kletterte damit auf Platz 5 in der Superliga. Für Aris war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in der Meisterschaft.

Noch alles offen in Gruppe F

Auch Saloniki hat sich noch nicht für K.o-Runde qualifiziert und könnte bei einer Niederlage in München noch ausscheiden. Die Gruppe F führen die am letzten Spieltag spielfreien Bolton Wanderers (6 Punkte) vor Saloniki (5), Bayern (5), Sporting Braga (3) und Roter Stern Belgrad (0) an.

Weitere Inhalte