präsentiert von
Menü
Inside

Gelbe Gefahr für Luca Toni

Luca Toni ist der einzige Spieler beim FC Bayern, der vorbelastet in das letzte Gruppenspiel des FC Bayern gegen Aris Thessaloniki geht. Der 30-jährige Torjäger wurde im laufenden Wettbewerb bereits zwei Mal verwarnt, sieht er am Mittwochabend gegen die Griechen eine Gelbe Karte, müsste er im Falle des Weiterkommens des FCB im ersten Spiel der nächsten Runde zuschauen.

Debüt für Bayern gegen Aris
Die Partie FC Bayern gegen Aris Thessaloniki hat es bisher noch nie in einem europäischen Wettbewerb gegeben. Für die Griechen ist es sogar das allererste Mal, dass sie gegen einen deutsche Mannschaft spielen. Die Bayern hingegen standen bereits sechs Mal einer Mannschaft aus dem Land des amtierenden Europameisters gegenüber, dabei gab es vier Siege und zwei Unentschieden. Für Chefcoach Ottmar Hitzfeld ist es das erste Spiel gegen einen griechische Mannschaft.

Israelischer Referee
Alon Yefet heißt der Mann, der von der UEFA zur Leitung des Spiels am Mittwochabend beauftragt wurde. Der 35-jährige Israeli wird dann zum ersten Mal eine Partie mit Beteiligung des FC Bayern pfeifen. Die Griechen haben hingegen bereits zwei Mal Spiele unter Yefet ausgetragen: Im Oktober 2003 beim 2:1-Heimsieg gegen Chisinau und September 2005 beim 0:0 gegen den AS Rom

Sprüche des Tages
„Immer wenn ich sage, ich bin 100-prozentig fit, schieße ich kein Tor. Also sage ich lieber: Ich bin nicht 100-prozentig fit.“
(Luca Toni auf die Frage, ob er für das Spiel gegen Aris Thessaloniki fit sei)

„Frohe Weihnachten für alle!"
(Luca Toni auf Deutsch am Ende der letzten Pressekonferenz des Jahres an der Säbener Straße)

Weitere Inhalte