präsentiert von
Menü
Inside

Thorsten Fink wird Trainer in Ingolstadt

Der FC Ingolstadt hat wie erwartet den früheren Bayern-Profi Thorsten Fink als neuen Trainer verpflichtet. Wie der Club aus der Regionalliga Süd mitteilte, erhält der 40-Jährige einen Vertrag bis 2009. Fink, der für die SG Wattenscheid, den Karlsruher SC und den FCB 367 Bundesligaspiele bestritt, war zuletzt beim österreichischen Meister Red Bull Salzburg Assistent von Cheftrainer Giovanni Trapattoni. Fink besitzt seit Dezember 2005 die Fußballlehrer-Lizenz. In Salzburg stand er seit September 2006 unter Vertrag. Dort betreute er zunächst die zweite Mannschaft der „Bullen“. Nach der Trennung des Vereins von Co-Trainer Lothar Matthäus im Juni 2007 übernahm der Champions-League-Sieger von 2001 dessen Posten.

Aberdeen siegreich ins neue Jahr
Mit einem Sieg ist der FC Aberdeen ins neue Jahr gestartet. Am Mittwochabend gewann der UEFA-Cup-Gegner des FC Bayern sein Heimspiel in der schottischen Liga gegen den Tabellenachten Inverness mit 1:0 (0:0). Vor 13.372 Zuschauern im Pittodrie-Stadion erzielte Barry Nicholson (im Bild) sieben Minuten vor dem Schlusspfiff per Foulelfmeter den Siegtreffer für die Gastgeber. Aberdeen bleibt damit in der Tabelle auch nach dem 21. Spieltag auf dem fünften Platz, punktgleich mit dem Vierten Dundee United. Der Abstand auf Rang drei, der die Qualifikation für den UEFA-Cup bedeuten würde, beträgt drei Punkte, kann aber noch weiter anwachsen. Die Partie des Dritten FC Motherwell war nach dem Tod von Spieler Phil O’Donnell kurz vor Silvester abgesagt worden. Insgesamt fand in der schottischen Premier League am Mittwoch nur die Hälfte der Partien statt.

Wuppertal rüstet auf
Bayerns DFB-Pokal-Gegner Wuppertaler SV hat in der Winterpause bereits zwei neue Spieler verpflichtet. Noch vor Ende des letzten Jahres wechselte der 30 Jahre alte Hugo Lorenzon von Carl-Zeiss Jena zum Tabellenführer der Regionalliga Nord. Der zweitliga-erfahrene Argentinier ist in der Defensive auf mehreren Positionen einsetzbar. Als zweiten Neuzugang präsentierte Wuppertal nun Torhüter Sebastian Völzow vom Bonner SC. Der 24-Jährige ist die neue Nummer zwei hinter Stammkeeper Christian Maly. Außerdem sind die Wuppertaler noch auf der Suche nach einem Stürmer.

Weitere Inhalte