präsentiert von
Menü
Bremen zieht gleich

Bayern in Hannover unter Druck

Karl-Heinz Rummenigge konnte am Samstagnachmittag hautnah miterleben, wie die Vorsprung des FC Bayern an der Tabellenspitze dahinschmolz. Als Experte im „Premiere"-Studio sah er den ungefährdeten 2:0-Sieg von Werder Bremen gegen einen nach einer Gelb-Roten-Karte für Saenko (20.) früh dezimierten 1. FC Nürnberg, wodurch die Hanseaten nach Punkten mit dem Tabellenführer aus München gleichzogen (beide 40). Nur dank der besseren Tordifferenz behauptete der FCB die Spitze.

Auch Verfolger Bayer Leverkusen konnte den Rückstand durch ein 2:2-Unentschieden beim starken Aufsteiger Karlsruher SC bis auf fünf Zähler verkürzen. Nur der FC Schalke 04 konnte nicht weiter aufholen (1:2 gegen den VfL Wolfsburg). Keine Frage: Der Druck auf Ottmar Hitzfeld und seine Mannschaft ist seit Samstag 17.20 Uhr nicht gerade kleiner geworden.

Rummenigge rechnet mindestens mit einem Punkt

Ein Punkt mindestens, am besten sogar ein Sieg - so lautet das Ziel der Bayern für den eigenen Auftritt am Sonntag bei Hannover 96 (ab 16.45 Uhr im Liveticker und FCB.tv-Webradio). „Der Bremer Erfolg war zu erwarten. Jetzt liegt es an uns, den Drei-Punkte-Vorsprung wiederherzustellen. Ich bin aber auf jeden Fall überzeugt, dass wir dort nicht verlieren werden", kommentierte Rummenigge die neue Situation an der Tabellenspitze.

Wichtig wird es für den Rekordmeister in der ausverkauften AWD-Arena sein, in der Abwehr wieder so sicher zu stehen wie schon so oft in dieser Saison. „Wir müssen im gesamten Defensivverhalten, also auch das Mittelfeld und der Sturm, noch konzentrierter sein. Da müssen wir sicherlich noch zehn Prozent zulegen, um wieder mal zu Null zu spielen“, sagte Hitzfeld nach den beiden „vermeidbaren Gegentreffern“ (Miroslav Klose) beim 2:2 in Aberdeen.

Altintop demonstriert breite Brust

„Wir müssen auch in Hannover eine bessere defensive Organisation haben“, forderte der Bayern-Coach weiter. „Hannover ist eine Mannschaft, die ihre Stärken in der Offensive hat und auch nach vorne spielt. In der Defensive sind sie aber noch nicht so stabil.“ Luca Toni und Miroslav Klose werden den Auftrag haben, dies auszunutzen.

„Unser Ziel muss es sein, drei Punkte zu holen“, sagte Mittelfeldspieler Hamit Altintop. Der Türke verschaffte seiner Mannschaft mit seinem Treffer zum 2:2 in Aberdeen eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am Donnerstag in der Allianz Arena und ist mit viel Selbstvertrauen aus Schottland zurückgekehrt. „Hannover hat eine ordentliche Mannschaft, aber wir sind der FC Bayern und auch dort Favorit. Wir denken gar nicht an eine Niederlage“, sagte Altintop, der sich sicher ist: „Wer uns schlagen will, muss schon sehr, sehr viel opfern.“

Hitzfeld schont Jansen

Personell sind die Bayern ohne allzu großen Sorgen am Samstag nach dem Abschlusstraining nach Hannover aufgebrochen. Wohl letztmals muss Hitzfeld auf Franck Ribéry verzichten. Der kleine Franzose soll voraussichtlich am Donnerstag gegen Aberdeen sein Comeback feiern. In Hannover auch nicht mit dabei ist Martin Demichelis (Muskelfaserriss). Für ihn wird Daniel van Buyten in der Innenverteidigung auflaufen. Breno fehlt aufgrund einer Magen-Darm-Grippe, Marcell Jansen erhält nach dem 90-Minuten-Comeback von Aberdeen eine kleine Verschnaufpause.

Bei den seit drei Partien sieglosen Niedersachsen hofft Ex-Bayer Valerien Ismael auf sein Pflichtspiel-Debüt für 96. Der Franzose war in Winterpause von der Isar an die Leine gewechselt und ist überzeugt: „An einem guten Tag können wir zuhause jeden Gegner schlagen, auch die Bayern.“ Das ist den Hannoveraner aber schon seit fast 20 Jahren nicht mehr gelungen.

Der Kader der Bayern für Sonntag: Kahn, Rensing, Lucio, Van Buyten, Lell, Lahm, Sagnol, Van Bommel, Zé Roberto, Ottl, Schweinsteiger, Altintop, Sosa, Kroos, Toni, Klose, Podolski, Schlaudraff

Es fehlen: Ribéry (Aufbautraining), Demichelis (Muskelfaserriss), Breno (Magen-Darm-Grippe), Dreher, Jansen (nicht berücksichtigt).

Die Bilanz in Hannover: 7-6-5, Tore: 33:26 Tore

Für fcbayern.de berichtet: Dirk Hauser

Weitere Inhalte