präsentiert von
Menü
Inside

Bremen verliert - FCB alleiniger Tabellenführer

Besser hätte der Rückrundenstart für den FC Bayern in der Bundesliga nicht laufen können. Erst gewann der Rekordmeister am Samstag sein eigenes Auftaktspiel in Rostock (2:1), dann verlor Verfolger Bremen am Sonntag gegen den VfL Bochum (1:2). Benjamin Auer (68.) und Antar Yahia (84.) drehten im Weserstadion die Partie, nachdem Werder durch Daniel Jensen (44.) kurz vor der Pause in Führung gegangen war. Durch die Niederlage der Bremer haben die Münchner jetzt wieder etwas Luft an der Tabellenspitze. Drei Punkte beträgt ihr Vorsprung auf Werder. Am kommenden Sonntag kann der FCB den Abstand im direkten Duell gegen die Bremer noch weiter ausbauen. Dabei müssen die Gäste auf Innenverteidiger Naldo verzichten, der gegen Bochum nach einer Notbremse die Rote Karte (70.) sah.

Aberdeen im Pokal-Viertelfinale
Wie der FC Bayern ist auch der FC Aberdeen ins Pokal-Viertelfinale eingezogen. Dank eines Tors von Alexander Diamond (62.) gewann der UEFA-Cup-Gegner des deutschen Rekordmeisters am Samstag 1:0 (0:0) gegen Hamilton Academical FC. Vor 6.441 Zuschauern im Pittodrie-Stadion musste Aberdeen gegen den Spitzenreiter der zweiten schottischen Liga aber schwer um das Weiterkommen kämpfen, Keeper Jamie Langfield stand mehr im Mittelpunkt, als ihm lieb war. „Wir sind mit Glück weitergekommen“, sagte Aberdeens Trainer Jimmy Calderwood (im Bild) nach dem Schlusspfiff.

Bayern verlieren U17-Lokalderby
Mit einer Niederlage ist die U17 des FC Bayern in die Rückrunde gestartet. Am Sonntagmittag verlor das Team von Trainer Stephan Beckenbauer beim Lokalrivalen TSV 1860 München mit 0:1 (0:1). Daniel Roppert (2.) erzielte bereits kurz nach dem Anpfiff den Siegtreffer für die „Löwen“. In der Tabelle rutschte der FCB vom fünften auf den sechsten Rang.

Weitere Inhalte