präsentiert von
Menü
Podolski feiert Comeback

Klose und Toni treffen auch im Nationaltrikot

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem Sieg ins Europameisterschafts-Jahr gestartet. Im ersten Länderspiel nach der Winterpause bezwang die DFB-Auswahl in Wien den EM-Mitgastgeber Österreich erst nach deutlicher Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 3:0 (0:0). Thomas Hitzlsperger (53. Minute), Bayern-Torjäger Miroslav Klose (63.) und Mario Gomez (80.) erzielten vor 48.000 Zuschauern die Treffer für die deutsche Elf, die ohne zahlreiche Stammkräfte antreten musste.

„Mit der ersten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein ,in der zweiten haben wir uns gesteigert und ganz gut Fußball gespielt“, sagte Philipp Lahm, der wie Bastian Schweinsteiger und Klose von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Feld stand. Insgesamt war der Linksverteidiger mit der gezeigten Leistung vor allem im ersten Durchgang nicht zufrieden. „Die Bewegung, auch im offensiven Spiel, hat in der ersten Halbzeit überhaupt nicht gepasst.“

Poldi-Comeback mit Torvorlage

Erfreulich aus Bayern-Sicht war auch das Comeback von Lukas Podolski, der nach seinem leichten Bandscheibenvorfall erstmals in diesem Jahr Wettkampfpraxis sammeln konnte. „Poldi“ wurde in der 59. Minute eingewechselt und kam im linken Mittelfeld zum Zug. In der 80. Minute leistete er die Vorarbeit zum 3:0-Endstand durch Gomez.

Über einen Sieg und ein Tor konnte sich auch Luca Toni freuen. Der Führende der Bundesliga-Torschützliste feierte in Zürich mit der „Squadra azzurra“ einen 3:1 (1:0)-Sieg über Portugal. Unmittelbar vor der Halbzeitpause brachte Toni den Weltmeister im Letzigrund-Stadion in Führung, die Pirlo (51.) kurz nach dem Seitenwechsel ausbaute. Quaresma (77.) gelang zwar der Anschlusstreffer, doch Quagliarella (79.) traf nur 30 Sekunden nach seiner Einwechslung zum Endstand.

Kein Sieg für Altintop und Sagnol

Ohne Sieger blieb das Duell zwischen der Türkei mit Hamit Altintop und Schweden, die sich in Istanbul mit einem torlosen Remis trennten. Im ersten Testspiel des Jahres wurde Altintop in der 61. Minute ausgewechselt. Eine Niederlage musste gar Willy Sagnol in seinem ersten Länderspiel seit elf Monaten hinnehmen. In Malaga unterlag der Vize-Weltmeister Gastgeber Spanien mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages erzielte vor 30.000 Zuschauern der spanische Abwehrspieler Joan Capdevila in der 82. Minute. Sagnol spielte über die volle Distanz.

Wenig erfolgreich verlief auch der Länderspiel-Trip von FCB-Neuzugang Breno, der mit der brasilianischen Nationalmannschaft in Dublin auf Irland traf. Zwar gewann die „Selecao“ auch ohne ihren angeschlagenen Kapitän Lucio dank eines Treffers von Robinho (67.) mit 1:0, doch der talentierte Abwehrspieler des FC Bayern blieb ohne Einsatz.

Kantersieg für Argentinier

Mit einem klaren Sieg im Gepäck kehren Martin Demichelis und José Sosa nach München zurück. Die beiden Argentinier besiegten mit der „Albiceleste“ in Los Angeles die Auswahl Guatemalas mit 5:0 (2:0). Gonzalo Higuain (14./70.), Ezequiel Lavezzi (33.), Jonatan Maidana (84.) und Marco Ruben (88.) erzielten die Treffer für den zweimaligen Weltmeister, bei dem Demichelis 90 und Sosa 45 Minuten spielte.

Einen Tag vor seinem 30. Geburtstag kam Daniel van Buyten zu einem 90-Minuten-Einsatz beim 2:0-Testspielsieg der belgischen Nationalmannschaft bei Standard Lüttich.

Weitere Inhalte