präsentiert von
Menü
Inside

Neues Grün für Allianz Arena

Für die Besten nur das Beste: Wenn der FC Bayern am kommenden Sonntag Werder Bremen zum Bundesliga-Spitzenspiel in der Allianz Arena empfängt, werden die 22 Akteure beste Bedingungen vorfinden. Rechtzeitig vor dem Duell des Tabellenführers gegen den Verfolger bekommt die Münchner Fußball-Arena einen neuen Rasen. Seit Anfang der Woche wird bereits schwer geschuftet, um das alte Geläuf zu entfernen und ein neues, sattes Grün zu verlegen. Den aktuellen Stand der Rasenverlegung können Sie sich auf der Website der Allianz Arena per Live-Cam anschauen.

Gedenkfeier für ManU-Opfer
Am Mittwoch jährte sich zum 50. Mal der Flugzeugabsturz der Mannschaft von Manchester United in München. Auf dem Heimflug vom Europapokalspiel bei Roter Stern Belgrad verunglückte am 6. Februar 1958 der Charterflieger nach einem Zwischenstopp auf dem Münchner Flughafen Riem, dabei kamen 23 der 43 Flugzeuginsassen - darunter acht Spieler des englischen Klubs - ums Leben. Zu dieser Zeit galten die „Busby Babes“, benannt nach ihrem Trainer Matt Busby, als wohl talentiertestes Team der Geschichte. Ihnen zu Ehren fand am Mittwoch in München eine Trauerfeier statt, an der auch die beiden FCB-Vorstände Karl-Heinz Rummenigge und Karl Hopfner sowie Vereins-Vize-Präsident Prof. Fritz Scherer teilnahmen.

Aberdeen verpasst Finaleinzug
Bayerns nächster Gegner im UEFA-Cup, der schottische Erstligist FC Aberdeen, hat den Einzug ins Finale um den schottischen Pokal verpasst. In der Vorschlussrunde unterlag Aberdeen vor heimischem Publikum Dundee United mit 1:4. Andrew Considine hatte die „Dons“ in der 19. Minute zwar in Führung geschossen, doch Darren Dods (23.), Christian Kalvenes (60.), Craig Conway (65.) und Morgaro Gomis (77.) drehten die Partie zugunsten Dundees, das im Endspiel nun auf die Glasgow Rangers trifft.

Jerat muss beim WSV gehen
Der Wuppertaler SV hat sich zehn Tage vor dem Rückrundenstart in der Regionalliga Nord überraschend von Trainer Wolfgang Jerat getrennt. Über die Gründe gab der Vorstand des Bayern-Gegners in der letzten Pokalrunde nichts bekannt. Als neuer Trainer des Tabellenführers soll jetzt Wolfgang Frank den Aufstieg schaffen. Der 56-Jährige erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

Weitere Inhalte