präsentiert von
Menü
Inside

Ribéry-Comeback gegen Aberdeen fraglich

Beim UEFA-Cup-Rückspiel gegen den FC Aberdeen am kommenden Donnerstag wollte Franck Ribéry wieder auf dem Platz stehen. Noch ist aber fraglich, ob das wirklich klappt. Der seit gut zwei Wochen verletzte Franzose (Muskelfaserriss) hat am Wochenende zwar sein Lauftraining fortgesetzt, konnte am Montag aber noch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Mit einer Rückkehr ins Teamtraining werde aber praktisch „stündlich“ gerechnet, berichtete FCB-Mediendirektor Markus Hörwick.

Ungebetener Besuch im Hause Toni
Nach seinem Hattrick in der AWD-Arena hatte es Luca Toni eilig. Noch am Sonntagabend flog der FCB-Stürmer von Hannover aus nach Italien. Dort, in die Nähe von Modena, war in seine gerade fertig gebaute Villa eingebrochen worden. Viel hatten die Diebe aber nicht erbeutet. Zwei Bälle und zwei Trikots - mehr vermisste Toni nach einer Bestandsaufnahme in seinem total verwüsteten Haus nicht. Am Montagabend kehrt der Italiener nach München zurück, am Dienstag wird er wieder mit der Mannschaft trainieren.

Volle Konzentration an der Säbener Straße
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - das gilt derzeit auch und vor allem für den FC Bayern, der aufgrund des engen Terminplans die Spiele im Drei-Tage-Rhythmus austrägt. Um sich bestmöglich auf die anstehenden Aufgaben in Bundesliga, UEFA-Cup und DFB-Pokal vorzubereiten, findet das Training in den nächsten Tagen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die nächste öffentliche Trainingseinheit findet damit frühestens nach dem Spiel beim FC Schalke 04 am 1. März statt.

Aberdeen ohne Fünf nach München
Die Personalsorgen beim FC Aberdeen werden auch vor dem UEFA-Cup-Rückspiel beim FC Bayern nicht kleiner. Wie schon im Hinspiel muss Trainer Jimmy Calderwood auf fünf Spieler verzichten. Die verletzten Jamie Smith, Derek Younk, Jackie McNamara, Richie Byrne und Dan Smith werden die Reise nach München nicht mit antreten, kündigte Calderwood an. Besonders der erneute Ausfall von Jamie Smith schmerzt den Aberdeen-Trainer: „Jamie hätte es fast geschafft. Er ist ein sehr wichtiger Spieler und eine Art Talisman für uns.“

Van Buyten im 'Blickpunkt'
Daniel van Buyten ist am Montagabend zu Gast in der Sendung „Blickpunkt Sport“ des Bayerischen Fernsehens. Mit Moderator Waldemar Hartmann wird der Belgier über seinen ersten Einsatz nach der Winterpause beim Spiel in Hannover sprechen sowie über die anstehenden Aufgaben gegen Aberdeen und Hamburg. Beginn der Sendung ist um 21.45 Uhr.

Weitere Inhalte