präsentiert von
Menü
Bayerns Dauerbrenner

Rückkehrer Zé Roberto ist 'sehr zufrieden'

Seit seiner Rückkehr zum FC Bayern im vergangenen Sommer gehört Zé Roberto zu den Dauerbrennern beim Rekordmeister. Bis auf ein Spiel, dem 2:2 im UEFA-Cup gegen die Bolton Wanderers, absolvierte der Brasilianer jedes der bisherigen 27 Pflichtspiele - nur sein Nebenmann im defensiven Mittelfeld, Mark van Bommel, hat genauso viele Einsätze vorzuweisen.

„Ich bin mit meiner Leistung insgesamt zufrieden“, zog der 33-Jährige in einem Interview mit dem Fachmagazin „kicker“ eine Zwischenbilanz. Seit der WM 2006 in Deutschland habe er seine „beste Form“, die will er in der Rückrunde der laufenden Saison aber noch weiter „steigern und mehr Treffer erzielen“. Bislang konnte sich Zé zwei Mal in der Torschützenliste eintragen.

Als 'Sechser' aufgeblüht

Sein vorrangiges Ziel bleibt aber als zentraler Mittelfeldspieler das Verhindern von Toren. Dass der FC Bayern in 18 Ligaspielen erst neun Gegentreffer hinnehmen musste ist auch ein Verdienst des einstigen Flügelflitzers, der als „Sechser“ förmlich aufgeblüht ist und sich dort auch sichtlich wohl fühlt. Vor seine Rückkehr nach München agierte der Vize-Weltmeister von 1998 beim FC Santos eher als „Zehner“.

„Bei Santos hatte ich die beste Saison meiner Karriere. Ich war frei auf dem Platz, es war meine beste Position, ich war sehr glücklich“, meinte Zé, der aber mit seiner Rolle beim FC Bayern, die er übrigens auch schon in der „Selecao“ erfolgreich bekleidet hat, „kein Problem“ hat. „Ich arbeite mehr nach hinten bei unserer offensiven Ausrichtung.“

Zukunft noch offen

Sein Vertrag beim FCB läuft im Sommer 2009 aus, danach ist voraussichtlich Schluss mit dem Fußballspielen in München. Es sei zwar momentan noch „zu früh zu sagen, was ich 2009 mache“, so Zé am Donnerstag vor dem Training, doch es gebe bereits das eine oder andere Angebot, darunter auch eines aus der MLS in den USA. Aber auch ein weiteres Engagement in Europa sei durchaus möglich, so Zé Roberto weiter.

Im Moment wolle er sich „nur auf meine Arbeit konzentrieren und Erfolge haben“, versicherte Zé Roberto, der beim FCB „sehr zufrieden“ ist. „Ich habe hier viel gelernt und viele Titel gewonnen.“ Daran will er auch in dieser Saison anknüpfen, die Weichen dazu sollen mit einem Sieg am Sonntag gegen Werder Bremen gestellt werden. „Wir müssen gewinnen und brauchen die drei Punkte, um weiter in Ruhe arbeiten zu können.“

Weitere Inhalte