präsentiert von
Menü
Hamit Altintop kämpferisch:

'Bei der EM möchte ich dabei sein'

Ottmar Hitzfeld machte keinen Hehl aus seinen Gefühlen, als er von Hamit Altintops Verletzung erfuhr. „Das war ein Schock für mich“, sagte der Bayern-Coach über den Mittelfußbruch beim türkischen Nationalspieler. Altintop, der bisher lediglich bei drei Pflichtspielen verletzungsbedingt nicht zum Einsatz gekommen ist, wurde bereits am Donnerstag in München operiert. fcbayern.de hat ihn im Krankenhaus angerufen und dabei einen kämpferischen Altintop erlebt.

Das Interview mit Hamit Altintop

fcbayern.de: Hamit, doofe Frage, aber wie geht es Dir heute?
Hamit Altintop: „Ich lieg hier flach und die Jungs sind auf dem Weg nach Nürnberg. Da kann sich ja jeder vorstellen, wie ich mich dabei fühle. Jetzt kommen die entscheidenden Wochen. Jedes Spiel ist fast ein Endspiel, da hätte ich der Mannschaft gerne geholfen. Ich werde die nächsten Wochen zumindest bei jedem Heimspiel im Stadion sein, mitfiebern und die Mannschaft unterstützen, soweit ich das kann.“

fcbayern.de: Wie kam es eigentlich zu dieser Verletzung?
Altintop: „Das ist beim Testspiel mit der türkischen Nationalmannschaft in Weißrussland passiert. Beim Zweikampf ist mir ein Gegenspieler unglücklich auf den Fuß gestiegen.“

fcbayern.de: Was hat man dann vor Ort in Minsk mit Dir gemacht?
Altintop: „Ich bin dort direkt ins Krankenhaus gekommen. Die Ärzte haben dann gleich einen Bruch vermutet und mir einen Gips verpasst. Damit bin ich dann in Begleitung von meinem Bruder über Wien zurück nach München geflogen, wo dann am Donnerstag Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt anhand der Kernspintomographie-Bilder direkt eine Operation angeordnet hat.“

fcbayern.de: Du bist bereits operiert worden. Wie ist es denn gelaufen und was sagen die Ärzte, wann Du wieder auf dem Platz stehen kannst?
Altintop: „Die Operation ist sehr gut verlaufen. Jetzt muss man aber erst mal abwarten, wie der Knochen verheilt. Ob ich in dieser Saison noch mal zum Einsatz kommen kann, ist jetzt schwer zu sagen.“

fcbayern.de: Und wie sieht es mit der EM aus?
Altintop: „Da möchte ich auf alle Fälle dabei sein. Es wäre natürlich auch schön, wenn ich in dem Spiel auf dem Platz stehen könnte, wenn die Meisterschale übergeben wird.“

fcbayern.de: Gibt es jemanden, der sich in den nächsten Tagen um Dich kümmern wird, der Dich vielleicht ein bisschen aufbauen wird?
Altintop: „Nein. Verletzungen gehören zum Geschäft dazu, damit muss man als Fußballer immer rechen und auch stark genug sein, um dann wieder zurück zu kommen.“

Das Interview führte: Dirk Hauser

Weitere Inhalte