präsentiert von
Menü
Entlastung für Hoeneß

Christian Nerlinger kehrt zum FCB zurück

Während der FC Bayern auf dem grünen Rasen weiterhin erfolgreich um drei Titel kämpft, werden im Hintergrund die Planungen für die neue Saison weiter vorangetrieben. So wird der ehemalige Bayern-Profi Christian Nerlinger ab 1. Juli den Mitarbeiterstab des künftigen Trainers Jürgen Klinsmann verstärken. Darauf verständigten sich der 34 Jahre alte Ex-Nationalspieler und Bayern-Manager Uli Hoeneß in dieser Woche.

Nerlinger, der zwischen 1992 und 1998 insgesamt 156 Liga-Spiele für den Rekordmeister absolvierte und dabei 27 Tore erzielte, soll Hoeneß in der neu geschaffenen Position des Teammanagers entlasten und als Bindeglied zwischen Trainerstab, Mannschaft und Vorstand fungieren. Der sechsmalige Nationalspieler soll vor allem im organisatorischen Bereich tätig sein, aber auch bei Marketing und Merchandising.

Zwei Mal Meister mit dem FCB

Mit dem FC Bayern feierte Nerlinger 1994 und 1997 den Gewinn der deutschen Meisterschaft, 1996 holte er an der Seite von Klinsmann den UEFA-Pokal nach München. 1998 wechselte er zu Borussia Dortmund, ehe er für drei Jahre in der schottischen Premier League für die Glasgow Rangers spielte. 2004 kehrte er in die Bundesliga zum 1. FC Kaiserlautern zurück, wo er wegen anhaltender gesundheitlicher Probleme seine Karriere im Dezember 2005 vorzeitig beendete.

Vor Nerlinger war bereits der in Deutschland weitgehend unbekannte Martin Vasquez als Klinsmanns künftiger Assistenz-Trainer verpflichtet worden.

Weitere Inhalte