präsentiert von
Menü
Karl-Heinz Rummenigge:

'Die Mannschaft hat ein Zeichen gesetzt'

Der FC Bayern steht im Pokalfinale. Kein Wunder, dass sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 2:0-Sieg zufrieden den Fragen der Journalisten stellte. „Ich denke, der Sieg war hochverdient“, sagte Rummenigge. fcbayern.de hat die wichtigsten Aussagen des Bayerrn-Chefs zusammengefasst.

Karl-Heinz Rummenigge im Interview:

Frage: Herr Rummenigge, hat der FC Bayern heute wieder so gespielt, wie Sie Sich das vorstellen?
Karl-Heinz Rummenigge: „Es war ein gutes Spiel. Wir sind konzentriert und engagiert aufgetreten und haben in der zweiten Halbzeit mit großem Spielwitz agiert. Nach dem schwachen Spiel von Cottbus hat die Mannschaft heute wieder ihre Qualitäten bewiesen und Reaktion gezeigt. Ich denke, der Sieg war hochverdient.“

Frage: „War die Niederlage am Samstag gegen Cottbus vielleicht sogar ein Weckruf zur richtigen Zeit?
Rummenigge: „Wir alle haben uns über den Auftritt in Cottbus sehr geärgert. Das war nicht der FC Bayern in dieser Saison. Deswegen war es wichtig, dass die Mannschaft heute ein Zeichen gesetzt hat. Manchmal ist so eine Niederlage wie in Cottbus hilfreich. Wir haben in der Rückrunde so ziemlich alles abgeräumt, was abzuräumen war. Vielleicht haben wir dann geglaubt, die Meisterschaft so im nebenbei mitzunehmen. Das ist aber nicht möglich, von daher war Cottbus sicherlich nicht kontraproduktiv für uns. Wir haben da zwar drei wichtige Punkte verloren, aber die Mannschaft hat die Lehren daraus gezogen.“

Frage: In Cottbus fehlte Martin Demichelis. Wie hat Ihnen heute dessen Vorstellung gefallen?
Rummenigge: „Er war weltklasse. Er hat auf seine Suspendierung regiert, wie man es sich von einem Profi wünscht. Er hat superklasse gespielt. Es war die Reaktion, die wir von ihm erwartet haben.“

Frage: Haben Sie sich gefreut, dass speziell Miroslav Klose heute wieder getroffen hat?
Rummenigge: „Es war wichtig, dass Miro getroffen hat. Wir brauchen ihn in bester Verfassung, um unsere Ziele zu erreichen. Das erste Tor von Franck hat er super vorbereitet und man hat gesehen, dass selbst ein Spieler von seiner Klasse dann das Selbstvertrauen zurückgewinnt. Danach hat man gesehen, dass er mit dem Selbstvertrauen aufgetreten ist, welches man als Stürmer einfach braucht.“

Frage: Was erwarten Sie jetzt im Endspiel gegen Borussia Dortmund?
Rummenigge: „Wenn man im Finale steht, will man natürlich auch gewinnen. Wahrscheinlich wird man uns die Favoritenrolle aufbürden, aber damit haben wir kein Problem. Wir sind froh, dass wir nach Berlin fahren, jetzt wollen wir auch diesen Titel gewinnen.“

Frage: Ein kleines Finale gibt es auch am Samstag. Mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen würde man einen weiteren Konkurrenten deutlich distanzieren.
Rummenigge: „Ich hoffe, dass wir am Samstag da weitermachen, wo wir heute aufgehört haben. Es wird nicht einfach gegen Bayer Leverkusen, das ist eine ähnlich gute Mannschaft wie der VfL heute. Aber wir müssen am Samstag gewinnen, um Leverkusen nicht näher kommen zu lassen. Wir dürfen uns keine Ausrutscher mehr erlauben, denn trotz Fünf-Punkte-Vorsprung ist es weiterhin eng.“

Aufgezeichnet von Dirk Hauser

Weitere Inhalte