präsentiert von
Menü
32 Punkte im Schnitt

FCB-Basketballer wollen Topscorer bändigen

In einem Nachholspiel des 13. Spieltages empfängt der Tabellenführer FC Bayern die Coocoon Baskets aus Weiden, die den Münchnern aus früheren Spielzeiten bestens bekannt sind. In den vier noch ausstehenden Begegnungen müssen die Bayern gleich zwei Mal gegen die Oberpfälzer bestehen, die mit US-Amerikaner Stephen Cramer den aktuellen Topscorer der Regionalliga Südost in ihren Reihen halten.

Waren die Weidener vor einigen Jahren noch schärfster Titelkonkurrent der Bayern, so können sie als derzeit Sechstplatzierte nur noch indirekten Einfluss auf die Meisterschaft nehmen. Doch mit Stephen Cramer läuft für die Weidener ein Spieler auf, der die Defensivabteilung der FC Bayern Korbjäger mühelos alleine beschäftigen kann. Mit derzeit 32 Punkten pro Begegnung ist er aus dem Team der Oberpfälzer kaum mehr wegzudenken.

Kämpf hofft auf attraktive Begegnung

Dennoch gibt sich Bayerns Cheftrainer Georg Kämpf vor dem 23. Ligaspiel selbstbewusst: „Wenn wir den Fokus darauf legen unser eigenes Leistungsvermögen optimal abzurufen, werden wir auch dieses Spiel gewinnen und dabei den Zuschauern ein attraktives Spiel bieten.“

Bei den noch vier ausstehenden Saisonspielen müssen die Bayern noch drei Mal siegen um sich die Meisterschaft im Zweikampf mit Landshut zu sichern. Ein Heimsieg gegen Weiden am Sonntag wäre ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Titelgewinn, besonders vor dem Hintergrund, dass man am letzten Spieltag erneut gegen die Oberpfälzer und ihren Topscorer antreten muss – allerdings in Weiden.

Spielbeginn ist am Sonntag, 17 Uhr, in der Städtischen Sporthalle an der Säbener Straße 49.

Weitere Inhalte