präsentiert von
Menü
Inside

Ribéry: 'Der FC Bayern ist ein Superklub'

Wenn er vom Platz geht, erheben sich die Zuschauer regelmäßig von ihren Plätzen. Franck Ribéry hat in fast neun Monaten in München die Herzen der Fans im Sturm erobert. Aber auch der Franzose selbst ist verliebt: in den FC Bayern. „Ehrlich gesagt, ich kannte den FC Bayern vorher kaum, aber das ist ein Superklub. Ich habe ihn erst jetzt für mich entdeckt. All das, was mir Willy Sagnol vorher darüber erzählt hat, wurde noch übertroffen“, erzählte der 24-Jährige in einem Interview in der „Welt am Sonntag“. Ein vorzeitiger Abschied vom deutschen Rekordmeister steht für ihn daher nicht zur Debatte. „Darüber denke ich wirklich nicht nach“, sagte Ribéry.

'Club' ohne Reinhardt und Mnari
Der 1. FC Nürnberg hat nach dem 1:1-Unentschieden am vergangenen Samstag gegen den VfL Bochum zwei Ausfälle zu beklagen. Jahouar Mnari zog sich bei einem Zweikampf eine schwere Knieprellung und Muskelquetschung im rechten Knie zu und wird voraussichtlich zwei Wochen pausieren müssen. Dominik Reinhardt, der in der 23. Minute für Mnari eingewechselt worden war, zog sich nach nur drei Minuten einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu. Beide Akteure werden dem 'Club' am Samstag gegen den FC Bayern nicht zur Verfügung stehen.

Getafe kann doch noch verlieren
Nach zwölf Pflichtspielen ohne Niederlage hat der FC Getafe am Sonntagabend erstmals wieder verloren. Am 29. Spieltag der Primera Division unterlag der UEFA-Cup-Gegner des FC Bayern bei Athletic Bilbao mit 0:1 (0:1). Etxeberria erzielte in der 28. Minute den Siegtreffer für die Gastgeber, die in der Tabelle nun nach Punkten mit Getafe, Almeria und Valencia gleich gezogen haben. Das Quartett belegt die Ränge acht bis elf.

Weitere Inhalte