präsentiert von
Menü
DFB-Pokal

Zahlen & Fakten zum Endspiel

149 Länder live dabei
Das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund elektrisiert die Fußball-Fans auf der ganzen Welt. Das Endspiel am Samstag (20.00 Uhr) wird in insgesamt 149 Länder live übertragen. Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von fast 20 Prozent. Nicht nur in 19 Länder Europas, sondern vor allem nach Mittel- und Südamerika (41 Länder) sowie in den Mittleren Osten und nach Afrika (66 Länder) wird das Endspiel aus dem Berliner Olympiastadion übertragen. Von Algerien über die Falkland Inseln, Jamaika, Togo, China bis Tahiti und Zypern sind somit weltweit Millionen Fans vor dem Fernseher live dabei.

Zum 196. Mal im Pokal
Die 196. Begegnung im DFB-Pokalwettbewerb seit 1935 steht für den FC Bayern im Finale gegen Borussia Dortmund an. Und die Gesamt-Bilanz ist nach wie vor sehr eindrucksvoll. Von den insgesamt 195 Pokalspielen (bei 49 Teilnahmen) gewannen die Bayern 142, 20 Mal gab’s ein Unentschieden und nur 33 Mal wurde verloren. Das Torverhältnis lautet 549:207. Das heißt: Pro Pokalspiel haben die Bayern im Schnitt 2,81 Treffer erzielt und gewannen 73,3 Prozent aller Spiele.

Pokalsieg Nummer 14?
Zum 14. Mal könnte der FC Bayern am Samstag den DFB-Pokal gewinnen. Mit bisher 13 Erfolgen sind die Münchner Rekord-Pokalsieger im deutschen Fußball. Den ersten Finalsieg errangen die „Roten“ 1957 gegen Fortuna Düsseldorf (1:0), den bislang letzten vor zwei Jahren gegen Eintracht Frankfurt (1:0). Insgesamt steht der FCB zum 16. Mal im Finale, nur zwei davon (1985 1:2 gegen Bayer Uerdingen und 1999 5:6 nach Elfmeterschießen gegen Werder Bremen) wurden verloren.

Drei Mal gegen Dortmund
Gegen den BVB gab’s im DFB-Pokal bislang drei Begegnungen: Zweimal siegten die Bayern (1966 mit 2:0 und 1981 mit 4:0), einmal die Borussia (1992 mit 2:2 nach Verlängerung und 5:4 im Elfmeterschießen). Die Dortmunder erreichten drei Mal das Finale. Dabei siegte der Revierklub zwei Mal (1965 gegen Alemannia Aachen 2:0 und 1989 gegen Werder Bremen 4:1) und verlor 1963 gegen den Hamburger SV 0:3.

Kahn einsame Spitze
Die meisten Einsätze im DFB-Pokal aus dem aktuellen Kader kann Oliver Kahn aufweisen. Der Kapitän bestritt insgesamt 66 Spiele, davon 56 für Bayern. Dahinter folgen Zé Roberto (26 insgesamt/19 FC Bayern), Lucio (25/18), Willy Sagnol (24/24), Klose (24/5) und Bastian Schweinsteiger (21/21). Spitzenreiter in der Rangliste nach Einsätzen für den FCB sind jedoch Sepp Maier und Gerd Müller mit jeweils 63 Pokal-Einsätzen, gefolgt von Franz Beckenbauer (60), Lothar Matthäus (58 insgesamt/35 für Bayern), „Katsche“ Schwarzenbeck (56), Klaus Augenthaler (50), Bernd Dürnberger und Karl-Heinz Rummenigge (beide 42).

Klose treffsicher
Die meisten Tore im DFB-Pokal aus dem aktuellen Kader hat derzeit Miroslav Klose (12 insgesamt/5 für den FC Bayern) und Lukas Podolski (7/2) erzielt. Dahinter folgen Luca Toni (3/3), Jan Schlaudraff (3/0) und Lucio (3/0). Insgesamt führt jedoch mit Abstand „Bomber“ Gerd Müller, der in 63 Spielen 78 Mal getroffen hat. Dahinter rangieren in der ewigen Bayern-Rangliste Roland Wohlfarth (18), Dieter Hoeneß (17), Rainer Ohlhauser (16), Karl-Heinz und Michael Rummenigge (je 15).

Weitere Inhalte