präsentiert von
Menü
Inside

Bayern spielen in Darmstadt

Vor 26 Jahren standen sich beide Mannschaften zum letzten Mal in der Bundesliga gegenüber, am kommenden Dienstag (13. Mai) treffen sie wieder aufeinander. Der FC Bayern tritt dann zu einem Benefizspiel beim SV Darmstadt 98 an. Im Stadion am Böllenfalltor trifft der frisch gebackene Deutsche Meister auf den Tabellenführer der Oberliga Hessen. Anstoß ist um 20.15 Uhr, das Hessische Fernsehen (HR) überträgt live, die Höhepunkte der Partie sehen Sie außerdem kurz nach Schlusspfiff bei FCB.tv. Die Darmstädter müssen bis Mitte Juni rund 1,1 Millionen Euro Nachzahlungen von Steuer- und Sozialversicherungsbeiträgen leisten, um die Eröffnung des Insolvenzverfahrens abzuwenden.

Nichts zu holen für die Arminia
Wenn der FC Bayern vor eigenem Publikum auf Arminia Bielefeld trifft, dann heißt der Sieger fast immer FCB. Nur eines der bisherigen 15 Bundesligaheimspiele gegen die Ostwestfalen haben die Münchner verloren, und das ist bereits 29 Jahre her. Am 10. März 1979 gewann Bielefeld 4:0 in München. Ansonsten jubelte so gut wie immer der FC Bayern (12 Siege, 2 Remis), der gegen die Arminia bis auf die eine Niederlage auch immer mindestens ein Tor schoss (Torbilanz: 36:15). Insgesamt ist der Rekordmeister seit zwölf Heimspielen gegen Bielefeld ungeschlagen, zuletzt gab es sieben Siege in Folge.

Dr. Drees pfeift in der Allianz Arena
Zum zweiten Mal in der laufenden Saison leitet Dr. Jochen Drees am Mittwoch gegen Bielefeld ein Spiel des FC Bayern. Der 38 Jahre alte Arzt aus Münster-Sarmsheim pfiff zuletzt das Heimspiel des Rekordmeisters gegen den Karlsruher SC, das mit einem 2:0-Sieg des FCB endete. Am Mittwoch assistieren ihm Markus Wingenbach und Christian Soltow an den Seitenlinien, Vierter Offizieller ist Tobias Welz.

Weitere Inhalte