präsentiert von
Menü
Inside

'Katsche' Schwarzenbeck übergibt die Schale

Fünf Mal hat Hans-Georg, genannt „Katsche“, Schwarzenbeck als Spieler die Meisterschale gewonnen, 29 Jahre nach seinem letzten Bundesligaspiel wird er jetzt noch einmal Hand an die „Salatschüssel“ legen. Der ehemalige FCB-Profi (416 Ligaspiele) wird zusammen mit DFL-Präsident Reinhard Rauball und DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus nach dem letzten Saisonspiel gegen Hertha BSC Berlin am Samstag in der Allianz Arena die Meisterschale offiziell an Bayern-Kapitän Oliver Kahn überreichen. „Er hat zwischen 1966 und 1979 eine sehr erfolgreiche Epoche des FC Bayern mitgestaltet. Ohne Zweifel ist er ein Stück Bundesliga-Geschichte“, sagte Rauball.

Rot-weiße Meisterfeier
Wenn der FC Bayern am Samstag die Meisterschale bekommt, soll die ganze Allianz Arena in Rot und Weiß getaucht sein. Der Rekordmeister bittet daher alle 69.000 Fans, die das abschließende Ligaspiel gegen Hertha BSC Berlin besuchen, in rot-weißer Kleidung ins Stadion zu kommen. Zusätzlich wird der FC Bayern kostenlos 70.000 rot-weiße Meisterschafsfahnen verteilen, um den Rahmen für eine grandiose Meisterfeier zu geben.

Altintop im EM-Plan
Hamit Altintop liegt voll im Plan für seine Teilnahme an der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz. Sieben Wochen nach seinem Mittelfußbruch absolvierte der FCB-Profi am Donnerstag eine erste Laufeinheit auf dem Trainingsplatz. „Er ist auf einem guten Weg. Wenn es keinen Rückschlag geben sollte, wird er es schaffen“, berichtete sein Zwillingsbruder Halil. FCB-Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hatte zuvor bereits einen optimalen Heilungsverlauf bestätigt. Geplant ist, dass Altintop am 25. Mai im vorletzten Testspiel der türkischen Nationalmannschaft vor der EM gegen Uruguay sein Comeback feiert. „Das ist sein Ziel. Wenn er das nicht schafft, wird es wahrscheinlich eng mit der EM“, sagte Halil.

Weitere Inhalte