präsentiert von
Menü
Schwarz und Wagner

Zwei Talente wechseln in Liga 2

Sandro Wagner und Matthias Schwarz (im Bild) haben endgültig einen neuen Verein gefunden. Die beiden Spieler aus dem U23-Kader des FC Bayern wechseln in die zwei Liga, wo sie eine neue sportliche Herausforderung suchen.

Wie bereits junior-team-Chef Werner Kerner kürzlich im Interview mit fcbayern.de berichtete, wird der Erstliga-erfahrene Wagner zu Bundesliga-Absteiger MSV Duisburg wechseln. Am Montag unterschrieb Wagner einen Zweijahres-Vertrag bei den „Zebras“.

Wagner für Hübner ein Rohdiamant

„Sandro ist ein Rohdiamant, der viele Qualitäten mitbringt und sich bei uns weiterentwickeln kann. Er passt exakt in unser neues Konzept und Anforderungsprofil“, freute sich MSV-Sportdirektor Bruno Hübner über den Wechsel des 1,94 Meter großen Offensivspielers von der Isar an die Wedau.

Wagner kam aufgrund von verletzungsbedingten Sturmsorgen zu Beginn der letzten Saison zu vier Kurz-Einsätzen in der Bundesliga und einem im UEFA-Cup-Spiel gegen Os Belenenses. Im Ligapokal-Halbfinale gegen den VfB Stuttgart erzielte er den 2:0-Endstand.

Fink freut sich auf Schwarz

In der darauf folgenden Regionalliga-Saison blieb er aber hinter den Erwartungen von Trainer Hermann Gerland zurück, der ihn insgesamt nur 13 Mal einsetzte. Dabei gelang Wagner kein Treffer.

Schwarz hingegen war mit 33 Einsätzen Stammspieler in der zweiten Mannschaft des FC Bayern, die sich durch einen achten Platz für die neue eingleisige dritte Liga qualifizierte. Der 20-Jährige wechselt ablösefrei zu Zweitligaaufsteiger FC Ingolstadt, wo er zukünftig mit Thorsten Fink als Trainer zusammen arbeiten wird. „Matthias hat großes Talent und ist ein Mittelfeldallrounder“, lobte der ehemalige Bayern-Profi.

'Koko' geht an den Bieberer Berg

Dass auch Michael Kokocinski den FC Bayern verlassen wird, war bereits beschlossene Sache. Jetzt hat auch der 23-jährige Linksfuß eine neue sportliche Heimat gewählt. Kokocinski wechselt zum Liga-Konkurrenten Kickers Offenbach und unterschrieb beim Zweiliga-Absteiger einen Zweijahresvertrag.

Weitere Inhalte