präsentiert von
Menü
Inside

FCB-Vorstand ehrt Europameister

Tolle Auszeichnung für Björn Kopplin. Das Nachwuchstalent des FC Bayern wurde am Donnerstag von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zum Gewinn der U19-Europameisterschaft beglückwünscht. Mit der deutschen U19-Auswahl hatte Kopplin am vergangenen Wochenende im Finale in in der Tschechischen Republik die „Squadra azzurra“ mit 3:1 besiegt. „Wir freuen uns mit Björn und sind sehr stolz, einen amtierenden Europameister in unserem Verein zu haben“, sagte Rummenigge, der Kopplin ein neues Notebook von FCB-Partner Medion als Geschenk überreichte.

Auszeichnung II
Knapp 10.000 Kilometer weiter östlich wurde Bayern-Profi Lukas Podolski ebenfalls eine Auszeichnung zuteil. Nach dem 4:2-Sieg im Freundschaftsspiel gegen die Urawa Red Diamonds wurde der zweifache Torschütze zum „Man of the match“ gekürt. Dafür erhielt der Nationalstürmer einen Pokal sowie 3.000 Euro, die er umgehend einer Tokioter Kinderklinik spendete.

Hoeneß referiert in Tokio
Bayern-Manager Uli Hoeneß war in der japanischen Hauptstadt ein gefragter Mann. Das Vorstandsmitglied des FC Bayern nahm am Donnerstagvormittag an einem Management-Workshop der japanischen J-League teil. Dabei hielt Hoeneß, seit fast 30 Jahren Manager des deutschen Rekordmeisters, einen Vortrag über das Management beim FC Bayern.

Breno in der Startelf
Eine Woche vor Beginn des olympischen Fußballturniers ist die Mannschaft des fünfmaligen Weltmeisters Brasilien noch nicht in Bestform. Im letzten Test vor dem ersten Gruppenspiel am 7. August gegen Belgien kam die „Selecao“ in Hanoi zu einem wenig überzeugenden 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Gastgeber Vietnam. Alexandre Pato (6. Minute) und Thiago Neves (81.) erzielten die Tore für die Mannschaft von Trainer Carlos Dunga, bei der Bayern-Profi Breno in der Startelf stand. Weitere Vorrundengegner Brasiliens sind Neuseeland (10. August) und Gastgeber China (13. August).

Weitere Inhalte