präsentiert von
Menü
Entscheidung gefallen

Van Bommel neuer FCB-Kapitän

In allen Vorbereitungsspielen hat er sie getragen und auch in den am Sonntag beginnenden Pflichtspielen wird Mark van Bommel die Binde mit dem großen „C“ nicht ablegen. Wie Cheftrainer Jürgen Klinsmann am Freitag bei FCB.tv bekannt gab, wird der Holländer Nachfolger von Oliver Kahn als Kapitän des FC Bayern. Als erster Ausländer übernimmt er beim deutschen Rekordmeister die Binde.

„Mark ist für diese Rolle prädestiniert“, sagte Klinsmann, „ich habe gesehen, wie er seit Trainingsstart Ende Juni die Mannschaft hervorragend geführt hat, wie viel Ansehen und Respekt er bei allen Spielern genießt. Er ist ein sehr positiver Typ, vermittelt Begeisterung und scheut sich auch nicht, intern mal Kritik zu üben, wenn er dies für nötig hält.“

Erster ausländischer FCB-Kapitän

Zusätzlich besetze Van Bommel als Sechser „eine Schlüsselrolle im Mittelfeld. Er stellt die Verbindung her zwischen Abwehr, Angriff und Mittelfeld“, erklärte Klinsmann, der auch von der Vielsprachigkeit seines neuen Kapitäns angetan ist. „Mark kann mit allen Teilen der Mannschaft bestens kommunizieren“, sagte der FCB-Trainer über den Holländer, der neben seiner Muttersprache auch Deutsch, Spanisch und Englisch spricht.

Van Bommel selbst war „sehr stolz und glücklich, dass ich die Binde für so einen großen Verein tragen darf“, wie er FCB.tv erzählte. „Ich bin froh, dass ich auch noch der erste Ausländer bin. Der FC Bayern hat schon viele große Persönlichkeiten als Kapitän gehabt: Beckenbauer, Breitner, Rummenigge, Augenthaler, Effenberg, Kahn - um nur ein paar zu nennen.“

Erfahrung in Eindhoven

Am Freitagmorgen hat Klinsmann Van Bommel unter vier Augen von der Entscheidung in Kenntnis gesetzt, die er zusammen mit seinem Trainerteam getroffen hat. „Der Trainer hat es mir kurz vor der Mannschaftssitzung gesagt“, erzählte der Holländer. Danach erfuhr es die Mannschaft. Gerne hat der 31-Jährige das Kapitänsamt übernommen. Schon beim PSV Eindhoven hatte er fünf Jahre lang die Binde getragen. „Der FC Bayern ist natürlich einen Schritt größer“, sagte er.

Große Veränderungen bringe das Kapitänsamt für ihn nicht mit, meinte Van Bommel. „Die Binde verändert nicht viel. Ich mache das Gleiche wie in den zwei Jahren zuvor: Ich versuche, der Mannschaft auf und außerhalb des Platzes so gut wie möglich zu helfen.“

Stellvertreter und Mannschaftsrat

Unterstützung erhält Van Bommel dabei von seinen beiden Kapitäns-Stellvertretern Lucio und Martin Demichelis, die ebenfalls von Klinsmann bestimmt wurden. „Diese drei Spieler sind sehr, sehr wichtiger Ansprechpartner für mich“, erklärte Klinsmann, „wir werden immer wieder zusammensitzen, Dinge diskutieren und ansprechen sowie die Richtung in der Mannschaft vorgeben.“

Dass drei Ausländer an der Spitze der Hierarchie in der Mannschaft stehen, spiegle die Internationalität des Fußballgeschäfts wider, meinte der FCB-Chefcoach. Wichtig sei nicht die Nationalität, sondern „dass sie sich mit dem Klub identifizieren und mit dem Herzen dabei sind.“ Im Mannschaftsrat wird das Kapitänstrio ergänzt von den beiden deutschen Nationalspielern Philipp Lahm und Miroslav Klose.

Weitere Inhalte