präsentiert von
Menü
FCB schon Zweiter

Die alten Automatismen greifen wieder

Sonntagmorgen, Säbener Straße. Während sich die Startelf vom Vortag bei Yoga und Gymnastik regenerierte, absolvierten die Reservisten eine knackige Trainingseinheit auf dem Platz. Namentlich waren das Kapitän Mark van Bommel, Superstar Franck Ribéry, die eingewechselten Nationalspieler Massimo Oddo, Tim Borowski und Torschütze Lukas Podolski sowie die nicht eingesetzten Jungstars Breno, Jose Sosa und Toni Kroos.

Die Auswahl dieser Spieler zeigt, wie ausgeglichen der Kader des FC Bayern in dieser Saison besetzt ist - hinzu kommen ja noch die derzeit verletzten Willy Sagnol und Hamit Altintop. Bei den meisten der anderen 17 Bundesligisten hätten Bayerns Reservisten vom Köln-Spiel an diesem Wochenende wohl in der Anfangsformation gestanden.

Umso erfreulicher dürfte für Bayern-Coach Jürgen Klinsmann sein, dass seine Mannschaft nach zwei Auftaktunentschieden mit jetzt zwei klaren Siegen in Folge auch ohne eine ganze Reihe vermeintlicher Stammkräfte ins Rollen gekommen ist. „Wir sind natürlich zufrieden, keine Frage. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient“, sagte der Bayern-Coach nach dem souveränen 3:0 (0:0)-Sieg bei Aufsteiger 1. FC Köln. „Wir gehen mit drei Punkten zufrieden nach Hause“, sagte der glänzend aufgelegte Zé Roberto.

Weitere Inhalte