präsentiert von
Menü
Bukarest - Bayern

Die Stimmen zum CL-Auftakt

Der FC Bayern ist mit einem Sieg in die Champions League gestartet. Durch ein Kopfballtor von Abwehrhüne Daniel van Buyten gewann die Mannschaft von Jürgen Klinsmann beim rumänischen Rekordmeister Steaua Bukarest mit 1:0. „Wir haben uns viel vorgenommen in diesem Jahr, deswegen ist es natürlich umso wichtiger, mit drei Punkten zu starten", sagte ein zufriedener Klinsmann nach dem Schlusspfiff.

Die Stimmen im Überblick:

Karl-Heinz Rummenigge: „Wir wollten gut abschneiden, wir wollten nicht verlieren - dass es am Ende ein Sieg geworden ist, macht uns sehr glücklich. Wir sind total zufrieden mit dem Ergebnis. Wir hatten mehr Spielanteile und der Sieg ist am Ende verdient, auch wenn wir bei den zwei Pfostenschüssen von Steaua ein bisschen Glück hatten.“

Uli Hoeneß: „Wir sind perfekt in dieser Champions-League-Saison gestartet. Wir haben einen Auswärtssieg errungen, während die Gegner Lyon und Florenz unentschieden gespielt haben. Das ist das, was man sich wünscht. Wir haben sehr stark angefangen und haben verdient das Tor gemacht. Danach haben wir es versäumt, das zweite nachzulegen und hatten ein bisserl Glück bei dem einen oder anderen Pfostenschuss. Aber ansonsten haben wir das Spiel verdient gewonnen.“

Franz Beckenbauer: „Der Sieg war unheimlich wichtig, darauf kann man aufbauen. Bis zur Pause war die Leistung sehr ordentlich. Die Bayern hatten mehr Bewegung im Spiel, waren mehr im Ballbesitz. Auch ein Chancenplus war für die Bayern auszumachen. Nach der Pause mussten die Rumänen mehr tun, das haben sie auch getan. Die Bayern hatten dann einige Probleme und sind ein bisschen aus dem Konzept gekommen. Die Rumänen hatten die eine oder andere Gelegenheit zum Ausgleich, aber mit einem bisschen Glück haben wir das Spiel nach Hause geschaukelt.“

Jürgen Klinsmann: „Wir sind sehr zufrieden, mit drei Punkten in die Champions League gestartet zu sein, denn wir wussten, dass es hier nicht einfach wird. Das war viel, viel Arbeit heute Abend. Wir haben die Mannschaft darauf eingestellt, dass wir bis zur allerletzten Sekunde alles geben müssen, um hier positiv vom Platz zu gehen. Die Mannschaft hat das mit viel Aufopferungsbereitschaft und Willen umgesetzt und sich den Sieg verdient. In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel kontrolliert und haben dem Gegner kaum eine Chance gelassen. Da hätten wir das 2:0 machen müssen, dann wäre es ruhiger geworden. In der zweiten Halbzeit haben wir uns ein bisschen zu weit zurückfallen lassen, aber auch da hatten wir wieder die Chancen zum 2:0. Wir haben uns das Leben ein bisschen selbst schwer gemacht. Ein bisschen Glück gehört auch dazu, aber das hat nur der Tüchtige. Das war heute ein weiterer Schritt, dass die Mannschaft weiter zusammenwächst. Wir haben uns viel vorgenommen in diesem Jahr, deswegen ist es natürlich umso wichtiger, mit drei Punkten zu starten.“

Weitere Inhalte