präsentiert von
Menü
Inside

Klose fraglich für Bremen

Ausgerechnet beim Spiel gegen seinen Ex-Klub droht Miroslav Klose eine Zwangspause. Der FCB-Stürmer erlitt beim Champions-League-Spiel am Mittwochabend in Belgrad einen Pferdekuss oberhalb des rechten Knies und musste deswegen in der Halbzeit ausgewechselt werden. Nach der Rückkehr nach München wird Vereinsarzt. Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt den FCB-Stürmer genauer untersuchen, erst dann lässt sich eine genaue Aussage darüber treffen, ob Klose am Samstag gegen Bremen spielen kann.

Ribéry gibt Gas
Tote Hose an der Säbener Straße? Von wegen! Während die Mannschaft in Bukarest die ersten drei Punkte in der Champions League holte, gab Franck Ribéry in der Heimat Gas (im Bild). Sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch absolvierte der Franzose mit Assistenztrainer Nick Theslof und Fitnesscoach Oliver Schmidtlein intensive Einheiten, um nach überstandener Sprunggelenksverletzung letzte Rückstände aufzuholen. Dieses Training habe er noch gebraucht, erzählte Ribéry in einem Interview mit der „Sportbild“. Schon in Bukarest zu spielen, „wäre unvernünftig gewesen. Ich wünsche mir, von Anfang an am Samstag gegen Bremen zu spielen.“

Maier gibt Nachhilfe
Im Kampf gegen die Torflut erhalten die Kreisklasse-Fußballer von Germania Forchheim Nachhilfe-Unterricht vom früheren Nationaltorhüter Sepp Maier. Der einstige Bayern-Keeper werde die beiden Torhüter bei einem Training coachen, teilte Forchheims Medienpartner Antenne Bayern am Donnerstag in Ismaning mit. Zudem sollen die Kicker aus Oberfranken bei einem Bundesliga-Spiel des FC Bayern Anschauungsunterricht erhalten. Forchheim ist mit acht Niederlagen in die Saison gestartet - das Torverhältnis beträgt derzeit 0:181.

Weitere Inhalte