präsentiert von
Menü
Torloses Remis

Steaua ringt Florenz einen Punkt ab

Nicht nur in München gab es am Dienstagabend keinen Sieger, auch das Parallelspiel in Gruppe F endete unentschieden. Nach 90 Minuten stand es 0:0 zwischen dem AC Florenz und Steaua Bukarest.

Die Fiorentina wartet damit nach dem 2:2 in Lyon weiter auf den ersten Dreier in der laufenden Champions-League-Saison und steht am 21. Oktober beim Auswärtsspiel in München unter Druck. Bukarest hingegen konnte dank eines aufopferungsvollen Kampfes mit dem ersten Punktgewinn die Heimreise antreten.

Überlegene Gastgeber

Vor eigenem Publikum nahm Florenz von Beginn an das Heft in die Hand. Aus einer kompakten Defensive heraus trugen die Italiener immer wieder schnelle Angriffe vor und brachten Bukarest damit in Verlegenheit. Alberto Gilardino fehlten schon in der Anfangsphase zweimal nur wenige Zentimeter zum Torerfolg (11., 17.). Sein Sturmkollege Adrian Mutu war gegen seine Landsleute besonders motiviert und schoss fast aus allen Lagen, seinen besten Versuch parierte Steauas Keeper Robinson Zapata (33.).

Bukarest, das im Vergleich zum 0:1 gegen den FC Bayern auf Kapitän Mirel Radoi (nach Verletzung) und Mittelfeldspieler Banel Nicolita (nach Sperre) zurückgreifen konnte, kam erst gegen Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel und verzeichnete durch einen Distanzschuss von Antonio Semedo (35.) die einzig nennenswerte Torchance vor der Pause.

Mutu glücklos

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild im Stadio Artemio Franchi: Florenz bestimmte die Partie, Bukarest hielt mit Kampf dagegen und bereitete den Gastgebern so Probleme, gefährlich vors Tor zu kommen. Mutu hatte dennoch zweimal das 1:0 auf dem Fuß: Erst schoss der rumänische Nationalspieler einen Freistoß an den Pfosten (65.), dann traf er mit einem Kopfball nur das Außennetz (76.).

Aber auch Steaua hatte in der zweiten Halbzeit seine Chance. Semedos Schuss fischte AC-Schlussmann Sebastian Frey aus dem Winkel, im Gegenzug parierte Zapata per Fußabwehr gegen Mutu (78.). Dies sollte das letzte Highlight der Partie sein. Es blieb beim 0:0.

AC Florenz - Steaua Bukarest 0:0

AC Florenz: Frey - Jorgensen (46. Zauri), Gamberini, Dainelli, Vargas - Almirón (74. Kuzmanovic), Felipe, Montolivo (81. Pazzini) - Santana, Gilardino, Mutu

Steaua Bukarest: Zapata - Ogarau, Goian, Ghionea, Marin - Nicolita, Radoi, Lovin, Semedo (90. Kapetanos) - Moreno (86. Gomes), Stancu (77. Székely)

Gelbe Karten: - / Petre, Stancu

Weitere Inhalte