präsentiert von
Menü
'Von gleich zu gleich'

Steaua zuversichtlich trotz Personalsorgen

Erst war der Flieger defekt, so dass die Bayern kurz vor dem Abflug die Maschine wechseln mussten, dann sorgten Turbulenzen für einen wackeligen Flug nach Bukarest - die Reise des FC Bayern zum ersten Champions-League-Spiel der Saison begann holprig, von seinem Vorhaben, drei Punkte mit nach Hause zu bringen, will sich der deutsche Rekordmeister aber dadurch nicht abbringen lassen. „Wir sind hierhergekommen, um drei Punkte anzustreben“, betonte Jürgen Klinsmann in Bukarest.

Die Bayern wissen aber auch, dass Steaua „ein heißes Pflaster“ ist, wie es Luca Toni ausdrückte. Nur eines von neun Pflichtspielen in der laufenden Saison haben die Rumänen verloren, in der Qualifikation für die Champions League schalteten sie Galatasaray Istanbul aus (2:2 auswärts, 1:0 zu Hause). „Das ist allemal Warnung, sie nicht zur unterschätzen“, sagte Karl-Heinz Rummenigge.

Steaua ohne Sieben

Daran ändert auch nichts, dass die Rumänen vor dem Auftakt in die „Königsklasse“ Personalprobleme plagen. Neben Kapitän Mirel Radoi (Adduktoren) sind auch Ifeany Emeghara, Pawel Golanski, Janos Szekely, Mihaita Plesan und Ovidiu Petre verletzt, der ebenfalls angeschlagene Banel Nicolita ist zudem gesperrt.

Trotz dieser sieben Ausfälle gibt sich Steaua nicht mit der Außenseiterrolle zufrieden. „Keine Mannschaft ist unschlagbar. Wir kämpfen mit Bayern von gleich zu gleich“, sagte Steauas Exekutivpräsident Valeriu Argaseala. Trainer Marius Lacatus (im Bild) ist überzeugt, „dass wir das nötige Niveau haben, um in der Champions League zu bestehen.“

Das glaubt auch Klinsmann. „Steaua hat hervorragende, technisch hoch versierte Spieler“, betonte der FCB-Chefcoach und warnte besonders vor der Offensive der Rumänen um den Brasilianer Arthuro und den Kolumbianer Dayro Moreno. „Jürgen hat sich sehr intensiv mit dieser Mannschaft beschäftigt“, erzählte Uli Hoeneß. Denn auf dem Rasen wollen die Bayern am Mittwochabend einen gelungenen Start in die „Königsklasse“ hinlegen.

Weitere Inhalte