präsentiert von
Menü
Inside

Demichelis freut sich auf Maradona

Martin Demichelis hat mit Freude die Entscheidung des argentinischen Verbandes aufgenommen, Diego Armando Marardona als neuen Nationaltrainer der „Albiceleste“ zu benennen. „Maradona ist das größte Idol im Fußball, das wir in Argentinien haben. Er ist ein Fußballverrückter, er denkt und lebt Fußball jeden Tag. Ich glaube, er kann unsere Nationalmannschaft weiter voranbringen“, sagte der Bayern-Profi auf Anfrage von fcbayern.de.

Mitteilung des Arbeitskreises Fandialog
Der Arbeitskreis Fandialog des FC Bayern hält es für wünschenswert und würde es begrüßen, wenn die im Stadion eingesetzten Polizei-/Sicherheitskräfte in Zukunft durch Ihren Namen oder durch eine Nummer, für alle Besucher sichtbar, zu identifizieren wären. Diese vertrauensbildende Maßnahme der Polizei würde auch der zu Beginn der Saison 2008/09 im Bayern-Magazin veröffentlichten Gemeinsamen Erklärung entgegenkommen, in der sich sowohl die Polizei, die Fanbetreuung und auch der Arbeitskreis Fandialog darauf verständigt haben, u.a. deeskalierend tätig zu sein, am fairen Umgang miteinander arbeiten zu wollen und kommunikative Lösungsansätze zu finden.

Bielefelder Verletzungssorgen
Arminia Bielefeld beklagt vor dem Spiel am Samstag beim FC Bayern zahlreiche Ausfälle. Cheftrainer Michael Frontzeck muss auf Daniel Halfar (Knie- und Nasen-Probleme), Michael Lamey (Bauchmuskelzerrung) und Zlatko Janjic (Bänderriss im Sprunggelenk) verzichten. Auch die langzeitverletzten Profis Rowen Fernandez, Andre Mijatovic, Oliver Kirch und Leonidas Kampantais kommen für einen Einsatz nicht infrage. Angeschlagen sind Alexander Laas und Thilo Versick, teilte Frontzeck am Donnerstag mit. Bielefeld hat in den vergangenen fünf Erstliga-Partien nicht gewonnen und wartet auswärts schon seit dem 11. August
2007 (3:1 in Wolfsburg) auf einen Sieg.

Weitere Inhalte