präsentiert von
Menü
Bayern gegen Wolfsburg

Die Stimmen zum Spiel

Das war stark! Mit viel Kampfgeist drehte der Rekordmeister am Samstag einen 0:2-Rückstand gegen den VfL Wolfsburg zum Sieg (4:2) und rückt in der Tabelle bis auf Platz vier vor. Trainer Jürgen Klinsmann war mit der Leistung seiner Mannschaft natürlich mehr als zufrieden: „Das Kompliment geht an die Mannschaft, wie sie dieses Spiel gedreht und mit ihrer Qualität die Dinge ins Lot gebracht hat."

Die Stimmen im Überblick

Jürgen Klinsmann: „Wir hatten uns sehr intensiv mit der Wolfsburger Mannschaft beschäftigt. Ich habe der Mannschaft gesagt, dass da sehr viel Arbeit auf uns zu kommt. Wir mussten von der ersten Minute an auf der Hut sein. Das waren wir nicht. Wir dachten, dass das hier einfacher geht. Dann ist man auf einmal zwei Tore hinten. Danach muss man noch viel mehr arbeiten, um so ein Spiel noch zu drehen. Das Kompliment geht an die Mannschaft, wie sie dieses Spiel gedreht und mit ihrer Qualität die Dinge ins Lot gebracht hat. Es war kein Spiel für schwache Nerven."

Weitere Inhalte