präsentiert von
Menü
Duell auf Augenhöhe

FCB-Frauen fordern Frankfurt im DFB-Pokal

Zehn Mal in Folge hat der 1. FFC Frankfurt zuletzt das DFB-Pokalfinale erreicht, sieben Mal gingen die Hessinnen dabei als Sieger vom Platz. Alle vier bisherigen Pokalspiele gegen das Frauenteam des FC Bayern hat der Triple-Sieger der vergangenen Saison (Bundesliga, DFB-Pokal, UEFA-Cup) gewonnen, zuletzt am Ostermontag dieses Jahres, als sich der FFC im Halbfinale mit 4:0 durchsetzte. „Wenn man die Vergangenheit sieht, haben wir am Sonntag keine guten Karten“, sagte FCB-Trainer Günther Wörle daher vor dem erneuten Duell mit den Frankfurterinnen. Die Betonung liegt auf: in der Vergangenheit.

Denn am Sonntag (Anstoß 11 Uhr) soll in Aschheim die Erfolgsserie des FFC im DFB-Pokal enden. „Im Moment sind wir auf einer Ebene mit Frankfurt“, gehen die Fußballfrauen des FC Bayern aus gutem Grund selbstbewusst in das Spitzenspiel der zweiten Pokalrunde. Denn sie sind das Team der Stunde im deutschen Frauenfußball.

Frankfurt mit Revanchegelüsten

Sechs Siege in sechs Spielen, 16:1 Tore und Tabellenplatz eins vor dem FFC - so lautet die traumhafte Startbilanz der Bayern in der Bundesliga. Auch gegen Frankfurt gelang den Münchnerinnen - in Unterzahl - ein knapper 1:0-Sieg. Es war der zweite in Folge gegen die Hessinnen, denn schon kurz nach dem Pokal-Aus in der letzten Saison revanchierten sich die FCB-Frauen gegen den FFC mit einem Sieg in der Liga (3:2).

Weitere Inhalte