präsentiert von
Menü
Inside

FCB öffnet die Pforten für die Fans

Großer Andrang an der Säbener Straße. Bei herrlichem Spätsommerwetter kamen am Sonntagmorgen mehrere Hundert Fans des FC Bayern zum Trainingsgelände, um Franck Ribéry und Co. einen Tag nach dem Bundesligaheimspiel gegen den VfL Bochum beim Training zuzuschauen. Die Verantwortlichen des Rekordmeisters reagierten schnell auf die vielen Besucher: Die ursprünglich geplante nicht-öffentliche Einheit wurde kurzerhand in eine öffentliche geändert, so dass alle Kiebitze einen Blick auf ihre Stars werfen konnten.

FCB-Stars auf der Wiesn
Abschalten und auf andere Gedanken kommen - wo ginge das gerade nach dem 3:3 gegen Bochum besser als auf der Wiesn? Am Sonntagmittag nach dem Training ging es für Spieler, Trainer und Verantwortliche des Rekordmeisters zum traditionellen Besuch des Oktoberfestes, wo in der „Käfer-Schänke“ gemeinsam mit den Familien bei zünftiger Brotzeit und der einen oder anderen Maß Bier ein gemütlich-heiterer Nachmittag verlebt wurde.

FCB-Frauen lassen Wolfsburg keine Chance
Die Fußballfrauen des FC Bayern bleiben Serienmeister 1. FFC Frankfurt dicht auf den Fersen. Am sechsten Bundesligaspieltag gewann die Mannschaft von Trainer Günther Wörle mit 5:1 (2:1) beim VfL Wolfsburg und ist damit weiter punktgleich mit den Hessinnen. Allerdings haben die FCB-Frauen eine Partie weniger auf dem Konto. Vor 478 Zuschauern trafen Nicole Banecki (5.), Stefanie Mirlach (12.), Julia Simic (61.) und Nina Aigner (71./85) für die Münchnerinnen, die im fünften Spiel ihren fünften Sieg feierten.

Spruch des Tages
„Es ist nicht angenehmen mit so einem Ergebnis auf das Oktoberfest zu gehen.“
(Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann vor dem traditionellen Wiesn-Besuch des Rekordmeisters angesichts des 3:3 gegen den VfL Bochum)

Weitere Inhalte