präsentiert von
Menü
'Voll im Plan'

Hamit Altintop schuftet fürs Comeback

Es ist fast jeden Tag das gleiche Bild. Noch bevor die Mannschaftskollegen morgens das Leistungszentrum des FC Bayern betreten, ist Hamit Altintop schon lange da. Der türkische Nationalspieler ist meistens der Erste, der seinen Dienst an der Säbener Straße beginnt - und das, obwohl er seit mehreren Wochen verletzt zuschauen muss. Altintop arbeitet mit Hochdruck an seiner Rückkehr auf den grünen Rasen, auch wenn diese noch etwas dauern wird.

„Mir geht es gut, es läuft alles nach Plan“, sagte der 25-Jährige im Gespräch mit FCB.tv. Nach einem Mittelfußbruch Ende März, der darauffolgenden Reha und einer herausragenden Europameisterschaft mit der Türkei zwingt eine Stressreaktion des lädierten Mittelfußknochens Altintop seit Ende August zur Pause. Vor vier Wochen wurde er erneut operiert und befindet sich seitdem wieder im Aufbautraining.

„Es ist absolut ärgerlich“, so der 25-Jährige, der in der vergangenen Saison zu den großen Überraschungen im runderneuerten Kader des Rekordmeisters gehörte. „Voll motiviert“ sei er von der EM nach München gekommen, wo er unter einem neuen Trainerteam und einem neu geschaffenen Umfeld an seine Leistungen von der Euro 2008 anknüpfen wollte. „Und dann geht’s nicht, das ist schon ärgerlich.“

Weitere Inhalte