präsentiert von
Menü
Fuß in Gips

Lahm muss Verletzungsspause einlegen

Schlechte Nachrichten aus der medizinischen Abteilung des FC Bayern. Philipp Lahm hat sich am Dienstagabend beim 3:0-Sieg in der Champions League gegen den AC Florenz einen Anbruch des rechten äußeren Fußwurzelknochens zugezogen und wird dem Rekordmeister vorerst nicht zur Verfügung stehen. Dies ergab eine Untersuchung am Mittwochvormittag bei Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

„Wir hoffen, dass es nicht so langwierig ist, aber die nächsten zwei, drei Spiele planen wir mal ohne ihn“, berichtete Trainer Jürgen Klinsmann im Gespräche mit FCB.tv. Wie lange Klinsmann ohne den bisher konstant auf hohem Niveau aufspielenden Lahm auskommen muss, ist derzeit noch ungewiss. „Ich gehe davon aus, dass ich in der Vorrunde auf jeden Fall noch spielen werde“, gab sich Lahm optimistisch.

Lahm ist nicht geschockt

Zur Schonung des lädierten Fußes erhielt der Nationalspieler einen Gipsverband, den er gut eine Woche tragen muss. Danach wird er erneut eingehend von Müller-Wohlfahrt untersucht. Anhand dieser Ergebnisse wird die weitere Vorgehensweise festgelegt.

Weitere Inhalte