präsentiert von
Menü
Unterlassungeserklärung

SportBild unterwirft sich Forderung des FC Bayern

Wegen der äußerst rüden und rücksichtslosen, allein auf Profit zielenden Verletzung unserer Rechte durch eine Veröffentlichung in „SportBild“ (Titel-Thema: „Der Vertrag von Schweini!“) hatten unsere Anwälte von der Axel Springer AG gestern als erstes die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert. Die Axel Springer AG hat sich dieser Forderung unterworfen und heute, wie verlangt, eine umfassende Unterlassungserklärung abgegeben.

FC Bayern München AG

Die Berichterstattung in der SportBild-Ausgabe vom 8. Oktober hat für allerhand Reaktionen gesorgt. Nachdem der freiberufliche Journalist Harald Landwehr bereits einen Leserbrief an die SportBild-Redaktion geschickt hat (fcbayern.de berichtete), haben sich in diversen Internet-Foren nun auch die Fans des Rekordmeisters zu Wort gemeldet. Exemplarisch sei hier ein Auszug eines Users im Blog „Breitnigge.de“ genannt.

„Ich konnte es mir ja eigentlich schon gar nicht mehr vorstellen, aber offenbar gibt es doch noch ganz normale und vor allem seriöse Sportjournalisten. Harald Landwehr ist so einer.

Eben dieser hat der SportB**D einen Leserbrief geschrieben. Als Replik auf deren Reaktion auf die Verbannung des selbsternannten Bayern-Intimus Hinko durch FCB-Trainer Klinsmann.“

(…)

„Respekt. Ganz im Ernst, derlei rückt da bei mir ‘ne ganze Menge gerade. In meiner Wahrnehmung dieses Berufsstandes. Diesbezüglich hatte ich die Hoffnung fast schon aufgegeben, aber offensichtlich gibt es tatsächlich eine ebenso seriöse wie bislang stumme Mehrheit, die langsam die Nase voll hat von diesen Teilen des Sport-Boulevards.“

Und sogar im eigenen Leserforum der SportBild kam es in den letzten Tagen zu äußerst kritischen Reaktionen seitens der eigenen Leser, die mit der Art und Weise, wie über den FC Bayern berichtet wird, nicht einverstanden sind. Hier ein paar Auszüge:

User „Valderama“ schreibt über das Editorial von Chefrdakteur Pit Gottschalk:
„Wem will Gottschalk damit drohen? Noch mehr Jauche geht kaum noch. Wer hier seit Jahren sämtliche Grenzen überschritten hat, ist keinerlei Frage... “

User „radler65“ zum gleichen Thema:
„Wenn es ein Foto gibt, dass Hoeneß und Rummenigge zeigt, wie sie die Köpfe zusammen stecken, dann heißt es gleich "wird hier schon über Klinsmanns Entlassung geredet?" DAS widerspricht meines Erachtens sämtlichen journalistischen Grundsätzen. Pressefreiheit heißt nicht, dass man respektlos alles schreiben darf.“

User „Thomas_64“ zum gleichen Thema:
„Die heute erschienene SB ist ihr Geld in meinen Augen nicht wert (siehe diesen Murks bis Seite 16 über Schweini der i.m.o mit Fußball nichts zu tun hat). Was soll ich da anders tun als wieder zum Kicker zurückzukehren?“




Weitere Inhalte