präsentiert von
Menü
Inside

'Wölfe' in München noch ohne Sieg

„Wölfe“ werden die Wolfsburger genannt, zugebissen haben sie in München allerdings noch nie. Kein einziges von elf Bundesligaspielen beim FC Bayern konnte der VfL gewinnen. Zehn Mal fuhren die Niedersachsen als Verlierer nach Hause, einmal holten sie immerhin einen Punkt (beim 3:3 im Dezember 2001). Auch die Torbilanz spricht eine deutliche Sprache: 30:8 für den FCB.

Zwei-Tore-Garantie gegen Wolfsburg
Geht es nach der Statistik, dann wird der FC Bayern am Samstag zwei Tore gegen den VfL Wolfsburg erzielen. In den letzten sieben Auswärtsspielen (saisonübergreifend) kassierten die „Wölfe“ nämlich immer jeweils zwei Gegentreffer, auch in den letzten sechs Pflichtspielen beim FC Bayern musste der VfL-Torwart jeweils zweimal hinter sich greifen.

Saisonpremiere für Schiri Dr. Drees
Zum ersten Mal in der laufenden Saison wird Dr. Jochen Drees am Samstag ein Spiel des FC Bayern leiten. Der 38 Jahre alte Arzt aus Münster-Sarmsheim pfiff in der vergangenen Saison zwei Bundesligaspiele mit Beteiligung des Rekordmeisters, beide endeten in der Allianz Arena mit einem 2:0-Erfolg für den FCB (gegen Karlsruhe und Bielefeld) - was die Zwei-Tore-Garantie (siehe oben) weiter untermauert. An den Seitenlinien wird Dr. Drees unterstützt von Christian Dingert und Torsten Bauer, Vierter Offizieller ist Jan-Hendrik Salver.

U19 am Samstag mit Spielort-Änderung
Achtung, Bayern-Fans! Wer das Spiel der U19-Junioren des FC Bayern am Samstag gegen den SSV Jahn Regensburg besuchen will, sollte nicht wie üblich ins Grünwalder Stadion fahren. Die Partie wurde nämlich an das FCB-Trainingsgeländer an der Säbener Straße verlegt. Anstoß ist um 11 Uhr.

Weitere Inhalte