präsentiert von
Menü
Neue Bestmarke

Allianz Arena lässt Bayern strahlen

Als der AC Florenz vor vier Wochen in der Allianz Arena zu Gast war, schwärmte Trainer Cesare Prandelli von „einem der schönsten Stadien der Welt“, Inter Mailand plant ein Stadion nach dem Vorbild der Fröttmaninger Arena und der FC Barcelona möchte seinem Camp Nou eine leuchtende Außenfassade verpassen - ähnlich der Allianz Arena. Keine Frage: Das Stadion des FC Bayern ist zu einem Aushängeschild auf der internationalen Fußballlandkarte geworden.

Beim Heimspiel des FC Bayern gegen Energie Cottbus am Samstag wird die Allianz Arena zudem eine weitere Bestmarke setzen. Im 740. Bundesligaheimspiel des Rekordmeisters wird der 30-millionste Besucher die Stadionschranken passieren - kein anderer Bundesligist hat diese Marke bislang geknackt.

Zu 96 Prozent ausverkauft

Auch die Allianz Arena hat daran ihren Anteil: 55 der 57 Ligaheimspiele seit ihrer Eröffnung im Mai 2005 waren ausverkauft. Für die restlichen beiden Hinrundenheimspiele in der laufenden Saison gibt es ebenfalls bereits keine Karten mehr. „Wir sind nahe bei 100 Prozent Auslastung angelangt. Darauf können wir sehr stolz sein und das ist der beste Beweis dafür, dass das Invest in die Allianz Arena richtig war“, freute sich Karl-Heinz Rummenigge kürzlich auf der Jahreshauptversammlung des FCB über das Zuschauermagnet Allianz Arena.

Weitere Inhalte