präsentiert von
Menü
Zufriedene Bayern

'Das war super Offensiv-Fußball'

Was war das wieder für ein Spiel in der Allianz Arena! Nach einem 90-minütigen Sturmlauf gewinnt der FC Bayern gegen Arminia Bielefeld mit 3:1 (1:1) und verbesserte sich damit in der Tabelle auf Platz drei. Kein Wunder, dass Manager Uli Hoeneß voll des Lobes für das Team war: „In der zweiten Halbzeit haben wir dann alles auf eine Karte gesetzt und die Mannschaft hat dann wie aus einem Guss gespielt, das war super Offensiv-Fußball.“

Die Stimmen im Überblick:

Uli Hoeneß: „In der ersten Halbzeit haben wir uns schwer getan, auch weil wir uns wieder selbst einen eingeschenkt haben. In der zweiten Halbzeit haben wir dann alles auf eine Karte gesetzt und die Mannschaft hat dann wie aus einem Guss gespielt, das war super Offensiv-Fußball, obwohl die Bielefelder total defensiv ausgerichtet haben. Da hatten wir ja zehn einhundertprozentige Torchancen. Der Sieg war hochverdient, es hätte auch 5:1 oder 6:1 ausgehen können.“

Jürgen Klinsmann: „Wir wollten sehen, wie ein 4-2-3-1 funktioniert. Das ist eine interessante Variante. Das Spiel war so, wie wir es erwartet hatten mit kompakten Bielefeldern, da mussten wir Geduld haben. Wir sind dann mit 1:0 in Führung gegangen, haben uns dann aber diesen Elfmeter eingebrockt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann das 2:1 erzwungen. 20:0 Ecke spiegeln den Druck wieder, den wir gemacht haben. Wir sind zufrieden, dass drei Punkte für uns zu Buche stehen und wir die Serie fortsetzen konnten. Podolski hat genau die Reaktion gezeigt, die man sich als Trainer wünscht. Aber die ganze Mannschaft hat tolles Engagement gezeigt.“

Mark van Bommel: „Wir haben heute auf ein Tor gespielt. Bielefeld war überhaupt nicht gefährlich. Wir hatten das Spiel total im Griff, in der ersten Halbzeit hat noch die Genauigkeit gefehlt, aber ich hatte nie Zweifel, dass wir das Spiel noch gewinnen. So wie wir heute über 90 Minuten gespielt haben, war es für mich das beste Spiel in dieser Saison.“

Weitere Inhalte