präsentiert von
Menü
Neue Herausforderung

Donovan: 'Ich möchte in Europa spielen'

Das Datenblatt von Landon Donovan kann sich wahrlich sehen lassen. Als einziger Profi weltweit hat der 26-Jährige schon fünf Mal die Wahl zum US-Fußballer des Jahres gewonnen, er hat 105 Länderspiele bestritten, führt die ewige Torschützen- und Torvorbereiterliste der US-Nationalmannschaft an, ist amtierender Torschützenkönig der Major League Soccer - doch als Donovan zum ersten Mal beim FC Bayern trainierte, war er „ein bisschen nervös“, wie er am Donnerstag, nach seinem dritten Training an der Säbener Straße, erzählte. Der deutsche Rekordmeister ist auch für „DEN Ausnahmespieler von Nordamerika inklusive Mexiko“ (Jürgen Klinsmann) etwas Besonderes.

„Das ist eine große Gelegenheit für mich, zu sehen, wie hier Fußball gespielt wird“, sagte Donovan, der schon nach den ersten Tagen in München große Unterschiede zum US-Soccer festgestellt hat. Er spricht in diesem Zusammenhang von Geschichte und Professionalität, aber vor allem vom fußballerischen Niveau. „Hier sind alle Spieler, von Nummer 1 bis 22, besser. In Amerika gibt es in jeder Mannschaft nur ein, zwei gute Spieler.“

Seine sportliche Zukunft sieht Donovan daher außerhalb der USA, wo er fast alles erreicht hat. Er sucht eine neue Herausforderung. „Ich möchte gerne in Europa spielen“, betonte er. Klinsmann, der den 26-Jährigen vom MLS-Klub Los Angeles Galaxy kennt, sagte: „Landon weiß, dass die Musik im Fußball in Europa gespielt wird. Und er bringt alle Qualitäten mit, um in Europa zu bestehen.“

Weitere Inhalte