präsentiert von
Menü
Inside

Ein Spiel mit Tor-Garantie

Wenn Bayern München gegen Energie Cottbus spielt, sind die Fans bislang immer auf ihre Kosten gekommen. Noch nie endete dieses Duell torlos, im Schnitt erzielte der Rekordmeister 2,6 Treffer pro Spiel gegen die Lausitzer, so viele wie gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten. Die Bilanz fällt aus Bayern-Sicht sehr positiv aus: 8 Siege, 0 Remis, 2 Niederlagen (26:5 Tore). Vor eigenem Publikum hat der FCB in fünf Spiele noch keinen einzigen Punkt an Cottbus abgegeben (5 Spiele, 5 Siege, 18:2 Tore). Im Februar 2002 kassierte Energie seine höchste Bundesliganiederlage in München (0:6).

Kempter an der Pfeife
Zum zweiten Mal in der laufenden Saison wird am Samstag gegen Energie Cottbus Michael Kempter ein Spiel des FC Bayern leiten. Der 25 Jahre alte Unparteiische aus dem baden-württembergischen Sauldorf war bereits beim 4:1-Heimsieg gegen Hertha BSC Berlin im Einsatz. Insgesamt pfiff der jüngste Schiedsrichter der Bundesliga-Geschichte in der bisherigen Saison sechs Spiele, verteilte dabei 30 gelbe Karten und gab fünf Elfmeter, zwei davon für den FCB. In der Allianz Arena wird er am Samstag an den Außenlinien unterstützt von Jan-Hendrik Salver und Marco Fritz, Vierter Offizieller ist Christian Fischer.

Traumstart für deutsche U20-Mädels
Die deutsche U20-Frauen-Nationalmannschaft ist fulminant in das WM-Turnier in Chile gestartet. Am Donnerstagabend gewann das Team von Trainerin Maren Meinert vor knapp 3.500 Zuschauern in Santiago de Chile 5:0 (3:0) gegen die Demokratische Republik Kongo - dabei ließen auch die Spielerinnen des FC Bayern ihr Können aufblitzen, allen voran Katharina Baunach. Die Mittelfeldspielerin bereitete das 1:0 durch Kim Kulig (7.) vor, erzielte das 2:0 selbst (8.) und wurde kurz vor der Halbzeit im Strafraum gefoult, den folgenden Elfmeter verwandelte Isabel Kerschowski zum 3:0 (43.). Nach der Pause erhöhten FCB-Akteurin Nicole Banecki (82.) und erneut Kulig (90.) auf 5:0. Vom FC Bayern kam zudem Julia Simic zum Einsatz, die übrigen beiden FCB-Spielerinnen Sylvie Banecki und Stefanie Mirlach saßen auf der Bank. Im zweiten Spiel der Gruppe C könnte das DFB-Team am Sonntag mit einem Sieg gegen Japan bereits das Viertelfinal-Ticket lösen.

Weitere Inhalte