präsentiert von
Menü
Podolski fraglich

Grünes Licht für Lahm und Schweinsteiger

Trotz Regenwetters hat sich am Mittwoch der Besuch des öffentlichen Trainings für die rund 400 Bayern-Fans gelohnt. Sie konnten nämlich nicht nur die Profis des Rekordmeisters bei der Arbeit beobachten, sondern bekamen auch einen Eindruck von der zweiten Mannschaft des FCB. In einem Trainingsspiel ließ Jürgen Klinsmann beide Teams gegeneinander antreten. Nach 0:1-Rückstand gewann am Ende die Profi-Mannschaft, bestehend aus Spielern, die am Wochenende nicht 90 Minuten gespielt hatten, und Trainingsgast Landon Donovan, 6:1 gegen den FCB II.

„Es war sehr positiv“, lautete anschließend das Fazit von Klinsmann im Gespräch mit fcbayern.de. Der FCB-Chefcoach hatte seiner Mannschaft bestimmte taktische Vorgaben mit auf den Weg gegeben. „Anders als beim Schalke-Spiel wollten wir schnell bis zur Mittellinie herausrücken und vorne wollten wir ein intensives Pressing spielen“, erklärte er.

Klinsmann plant mit Lahm

Ziel sei gewesen, mehr Ballbesitz zu haben. „Auf Schalke haben wir dem Gegner zu viel Ballbesitz gegeben. Wir müssen schauen, dass wir uns den Ballbesitz zurückholen, den Ball sicher in den eigenen Reihen halten und dann mit den richtigen Pässen zum richtigen Zeitpunkt auch die Tore machen.“ Im Trainingsspiel habe dies gut funktioniert, bestätigte Klinsmann. „Es hat sehr gut ausgeschaut und es war ein sehr hohes Tempo drin.“

Die Partie diente aber noch anderen Zwecken. So sollte Philipp Lahm, der nach überstandener Fußverletzung am vergangenen Freitag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist, „wieder ein Gefühl für das Spiel bekommen. Wir planen mit ihm am Samstag von Anfang an“, sagte Klinsmann mit Blick auf das Auswärtsspiel in Mönchengladbach.

Podolski läuft

Zudem sollte Bastian Schweinsteiger sein verletztes Schienbein (Prellung) „unter Wettkampfbedingungen“ testen. „Ich habe noch einen dicken Verband und muss aufpassen, dass ich nichts am Schienbein abbekomme. Aber für Samstag müsste es schon reichen“, sagte der 24-Jährige. Auch Klinsmann sieht für Schweinsteigers Einsatz in Mönchengladbach „keine Probleme“.

Fraglich ist hingegen, ob Lukas Podolski bis Samstag fit wird. Den Stürmer plagen nach wie vor Rückenprobleme, am Mittwoch absolvierte er nur ein leichtes Lauftraining. „Da müssen wir von Tag zu Tag schauen“, meinte Klinsmann.

Weitere Inhalte