präsentiert von
Menü
Stimmen zum Schalke-Spiel

Hoeneß: 'Wir sind voll im Geschäft'

2:1 gewonnen, den Abstand zur Tabellenspitze auf einen Punkt verkürzt - mit einem zufriedenen Gefühl konnte der FC Bayern die Heimreise vom Auswärtsspiel auf Schalke antreten. „Jetzt sind wir auf dem richtigen Weg und zurück in der Erfolgsspur“, sagte Torschütze Luca Toni. Uli Hoeneß stellte fest: „Wir haben gewusst, dass wir voll im Geschäft sind, wenn wir heute gewinnen - und das ist jetzt der Fall.“

Die Stimmen im Überblick:

Franz Beckenbauer: „Wenn man gewinnt, ist es natürlich verdient, aber heute war es auch glücklich. Beide Tore waren perfekt herausgespielt, es war wunderschön zuzusehen. Aber sie haben dann zu wenig getan. Schalke war in der ersten und in der zweiten Halbzeit aktiver, hat aber einfach das Tor nicht getroffen. Wenn sie die Ecken und Standards besser geschlagen hätten, wäre das eine oder andere Tor mehr möglich gewesen.“

Uli Hoeneß: „Wir haben gewusst, dass wir voll im Geschäft sind, wenn wir heute gewinnen - und das ist jetzt der Fall. Für unser Selbstvertrauen, unser Mia-san-mia-Gefühl war der Sieg wichtig. Das ganze Land Bayern muss jetzt wieder nach vorne kommen, nicht nur in der Politik, sondern auch im Fußball. Ich glaube, wir sind alle miteinander auf einem guten Weg.“

Jürgen Klinsmann: „Wir sind sehr zufrieden, mit drei Punkten nach Hause fahren zu dürfen. Die Schalker haben in der ersten Halbzeit viel Druck gemacht. Wir mussten in der Pause taktisch einige Dinge korrigieren, danach stand die Mannschaft viel kompakter, so dass wir uns an der Seite wieder wohler fühlen konnten. Wir wollen so schnell wie möglich wieder auf Platz eins stehen, das ist unser Anspruch. Wenn die Punkte weiter so kommen, ist es nur noch eine Frage der Zeit."

Weitere Inhalte