präsentiert von
Menü
Franz Beckenbauer:

'Jürgen, du bist auf einem guten Weg'

Sie saßen ganz vorne im Festsaal im Paulaner am Nockherberg. Trainer Jürgen Klinsmann, Teammanager Christian Nerlinger und Kapitän Mark van Bommel hatten besten Blick auf die beiden Trophäen der vergangenen Saison, die auf dem Podium ausgestellt waren. „Wir haben eine überragende Saison erlebt“, erinnerte Karl-Heinz Rummenigge in seiner Ansprache noch einmal an den Double-Sieg 2008. Erfolg, da waren sich die Bayern auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend einig, wird es aber auch in der laufenden Saison geben.

„Ich sehe überhaupt keinen Grund, nicht genauso erfolgreich zu sein wie in der letzten Saison“, blickte Franz Beckenbauer zuversichtlich in die Zukunft. Der FCB-Präsident warb aber auch um Verständnis für Jürgen Klinsmann und seine Mannschaft. Durch die Europameisterschaft, das Karriereende von Oliver Kahn und die Verletzungen von Franck Ribéry und Luca Toni sei es ganz normal, dass der FCB nicht optimal in die Saison gestartet ist. „Jürgen war um seine Aufgabe nicht zu beneiden.“

Der jüngste Trend mit fünf Siegen aus sechs Spielen zeige aber, „dass wir wieder in der Erfolgsspur sind“, betonte Rummenigge. „Der FC Bayern hat zurück zu seiner alten Philosophie gefunden, dem Mia-san-mia.“ Auch die Umsetzung von Klinsmanns neuer Spielphilosophie mache Fortschritte. „Dass die neue Philosophie Zeit und Geduld braucht, ist uns allen klar“, sagte der FCB-Vorstandschef, „die letzten Wochen haben aber gezeigt, dass die neue Philosophie langsam greift.“

In der Champions League besitze die Mannschaft mit acht Punkten aus vier Spielen „exzellente Aussichten“ auf das Achtelfinale, meinte Rummenigge und wandte sich direkt an den Trainer: „Unser Ziel, lieber Jürgen, muss es sein, Gruppenerster zu werden.“ Und auch in der Bundesliga will der FC Bayern schnellstmöglich Platz eins zurückerobern. „Unser Ziel sind auch in diesem Jahr Herbstmeisterschaft und Meisterschaft.“

Jetzt liegt es an Klinsmann und seiner Mannschaft, diese Vorgaben zu erfüllen. „Wir sind überzeugt, dass wir mit Jürgen große Erfolge feiern werden“, sagte Rummenigge und Beckenbauer meinte: „Mach weiter so, Jürgen. Du bist auf einem guten Weg.“ Bei der nächsten Jahreshauptversammlung in einem Jahr sollen dann wieder Pokale auf dem Podium stehen - auch weil Uli Hoeneß dann kurz vor seinem Abschied als FCB-Manager steht. Rummenigge sagte: „Ich bitte dich, Mark, ich bitte dich, Jürgen, alles zu geben, damit wir Uli einen verdienten Abschied bereiten können. Schenkt ihm viele Titel, das ist ihm mehr wert als alles andere.“

Weitere Inhalte